print logo
- Anzeige -

Messe vor Ort: Nichts wie hin.

So machen Sie auf Messen auf sich und Ihre Leistungen aufmerksam und bleiben in Erinnerung.
Karin Uphoff | 24.01.2011

Immer mehr Deutsche fühlen sich für ihre Gesundheit selbst verantwortlich und tragen aktiv zu deren Erhalt und Vorsorge bei. Gesundheitsmagazinen und Kundenzeitschriften schießen wie Pilze aus dem Boden. Und auch immer mehr regionale Anbieter veranstalten Aktionstage und Gesundheitsmessen, um das gestiegene Interesse der Menschen an Gesundheitsthemen zu bedienen. Nutzen Sie diese Entwicklung und machen Sie auf sich und Ihre Leistungen aufmerksam.

1. Früh kümmern spart Ärger.
Erstellen Sie einen Aktionsplan, sobald Sie sich zur Teilnahme an einem regionalen Gesundheitstag oder einer Messe entschieden und angemeldet haben. Denn ab jetzt rennt die Zeit nur so dahin bis zu Ihrem großen Auftritt. Wie soll Ihr Stand aussehen? Was bieten Sie an? Wie werben Sie für Ihre Aktionen? Welche Mitarbeiter stehen zu welchen Zeiten zur Verfügung? Wie sieht es mit Strom-, Wasser- und Internetanschlüssen aus? Machen Sie sich Gedanken, verteilen Sie Aufgaben und Zuständigkeiten und tragen Sie ein, bis wann was erledigt sein muss, damit Sie Ihrem Messeauftritt ganz entspannt entgegensehen können.

2. Werben - aber wie?
In der Regel wirbt ein Veranstalter mit Anzeigen, Pressemeldungen, Plakaten und Radiowerbung für seine Messe. Doch darüber hinaus können auch Sie aktiv werden. Laden Sie beispielsweise Ihre Kunden/Patienten ganz persönlich ein, Ihren Messestand zu besuchen. Oder wie wär?s mit einer Anzeige im Ausstellerkatalog? Mit originellen Postkarten, die Sie in Ihrem Unternehmen/Ihrer Praxis auslegen und bei Kooperationspartnern wie Apotheken verteilen? Beim Messestand selber sorgen Roll-ups und Fahnen für frischen Wind. Einheitliche Shirts im firmeneigenen Corporate Design dienen der Wiedererkennung und heben den Teamcharakter hervor. Wo immer Ihre Farben, Ihr Logo und Ihr Name auftauchen, setzen Sie Akzente.

3. Doppelte Freude, geteiltes Leid!
Ein Messestand ist mit Zeit und Aufwand verbunden. Wenn Sie sich rechtzeitig um Kooperationspartner kümmern, können Sie sich Aufgaben teilen, die Vielfalt erhöhen und Ihren gekonnten Auftritt genießen. Holen Sie sich doch zum Beispiel als Zahnarzt Ihr Dentallabor, als Hörakustiker Ihren HNO-Arzt oder einen Industriepartner mit ins Boot. Wenn Sie gemeinsam werben, sinken die Kosten für jeden Beteiligten und die Messebesucher profitieren von einer größeren Vielfalt.

4. Kurzweile hält lange an
Bieten Sie den Besuchern Ihres Messestandes etwas! Dann bleiben Sie auch nachhaltig im Gedächtnis. Gesundheits-Checks, computeranimierte Präsentationen, Demonstrationen Ihres Könnens, Beratungen rund um Schönheit und Wohlbefinden und Gewinnspiele sind nur einige Ideen, mit denen Sie punkten können.

5. Bleiben Sie in Erinnerung
Die Messe ist vorbei. Die Besucher schütten zu Hause ihre gefüllten Tüten aus und lassen den Tag noch mal Revue passieren. Hinterlassen auch Sie einen nachhaltigen Eindruck mit bedruckten Werbegeschenken, die perfekt zu Ihrem Thema passen. Ob Lippenpflegestift für Zahnärzte, Solartaschenlampen für Energieversorger, Kinderbüchlein zum Thema "Hören" für Hörgeräteakustiker: Es gibt vielfältige Ideen für kleine Aufmerksamkeiten! Mit Ihrem individuellen Firmen-/Praxislogo und Namen versehen, hinterlassen Sie über die Messe hinaus einen ganz persönlichen Eindruck.



Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Dann wenden Sie sich bitte an:

uphoff pr & marketing GmbH
Alfred-Wegener-Str. 6
35039 Marburg
Tel. 0 64 21 - 40 79 5 - 0
Fax 0 64 21 - 40 79 5 - 79
E-Mail: info@uphoff-pr.de
Internet: http://www.uphoff-pr-marketing.de, http://www.marketing-webshops.de
Twitter: http://twitter.com/agenturuphoff
Xing: https://www.xing.com/companies/UPHOFFPR%2526MARKETINGGMBH