print logo
- Anzeige -

Tipps für die Auswahl einer Webshop-Software im Hinblick auf Suchmaschinenoptimierung

Die Auswahl der richtigen Onlineshop-Software ist für viele Firmen ein schwieriges Unterfangen. Diese Ratschläge mit Checkliste sollen dabei helfen.
Sven Deutschländer | 10.02.2011

Die Einrichtung eines Onlineshops ist für viele Unternehmen wichtig, um das Internet als zusätzlichen Vertriebskanal für ihre Produkte und Dienstleistungen so effizient wie möglich zu nutzen. Viele damit verbundene Fragen stellen sich Firmen mit langer Tradition ebenso wie Existenzgründern und Start-up-Unternehmen.

Für das Betreiben eines Webshops ist eine Software nötig, die im Internet die Produkte und Dienstleistungen der Firma präsentiert und den Einkauf nutzerfreundlich steuert sowie im Hintergrund den Mitarbeitern des Unternehmens eine problemlose Administration des Verkaufs ermöglicht. Solche Shop-Software-Lösungen werden im Internet und im stationären Fachhandel zuhauf angeboten. Wie findet man aber heraus, ob eine Internetshop-Software auch alle Funktionen mitbringt, die für den Erfolg im Web wichtig sind?

Der Experte für Suchmaschinenoptimierung (SEO) aus Berlin, Sven Deutschländer, hat sich sehr viele Gedanken darüber gemacht, welche Fragen im Vorfeld rund um eine Shopsoftware zu stellen sind. Wer auf Internet-Shop-Software-Anbieter mit diesen Fragen zugeht und klare, leicht verständliche Antworten bekommt, kann danach die verschiedenen Software-Produkte miteinander vergleichen und eine fundierte Entscheidung fällen.

Welche Punkte sind aus SEO-Sicht ganz besonders wichtig

Der Aufbau der Navigation im Onlineshop muss logisch und leicht verständlich sein, d.h. eine intuitive Benutzung des Shops ermöglichen. Wichtige Meta-Daten, wie der Seitentitel und die Seiten-Beschreibung müssen bis auf die Produkt-Ebene herab für jede einzelne Seite des Onlineshops frei mit Texten bestückt werden können. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Aufbau der URLs, die von der Shop-Software erzeugt werden. Hier sollten keine Sonderzeichen, überflüssige Parameter oder Session-IDs vorkommen. Stattdessen sollte die URL wichtige Keywords enthalten, die zur jeweiligen Seite und deren Inhalten passen.

Einen großen Stellenwert hat in der Onlineshop-Suchmaschinen-Optimierung die so genannte "interne Verlinkung". Die Shopsoftware muss hierfür Empfehlungen aussprechen können, die jedermann vom Online-Buchhändler Amazon kennt: "Wer dieses Produkt gekauft hat, hat auch jenes Produkt gekauft" oder "Wenn Sie dieses Produkt kaufen, dann passen hierzu jene Produkte als Ergänzung oder Zubehör". Shops ohne diese Funktionen werden nicht erfolgreich sein!

Auch wichtig: Die Webshop-Software sollte die Verwendung wichtiger Google-Tools zulassen, z.B. das Einbinden von Google Analytics zur Webbesucher-Messung und -Analyse, den Daten-Export zum Google Merchant Center für die Google Produkt-Suche und das Einfügen des Google AdWords Conversion Trackings, das dem Reporting von Werbung mit Google Textanzeigen dient.

Eine ausführliche Checkliste zur Auswahl einer optimalen Onlineshop-Software hat der Berliner SEO-Berater auf seinem Internetangebots und hier in der Marketing-Börse veröffentlicht ... http://www.seo-profi-berlin.de/seo/seo-referenzen/seo-checklisten.php