print logo
- Anzeige -

Was ist eigentlich: ein Presseportal?

Presseportale sind Websites für die Veröffentlichung von Online- Pressemitteilungen. 11 Gründe um auf Presseportale präsent zu sein.
Melanie Tamblé | 15.07.2011

Sie beinhalten sehr aktuelle Informationen, da täglich neue Pressemitteilungen veröffentlicht werden. Diese Portale dienen nicht nur Journalisten zur Themenrecherche, auch Endverbraucher können sich über Firmen, Produkt und Neuigkeiten informieren.
Im Gegensatz zu klassischen Pressemitteilungen, die sich ausschließlich an Journalisten und Redakteure richten, erreichen Pressemeldungen auf Presseportalen eine breite Öffentlichkeit.
Über Presseportale lassen sich Endverbraucher direkt ansprechen. Daher sind Presseportale ein effektives PR-Instrument. Die große Reichweite und die gute Sichtbarkeit in den Suchmaschinen sind nur zwei Eigenschaften, die Presseportale so attraktiv für die Online-PR machen.

Die Vorteile von Presseportalen:
1. Presseportale beinhalten eine Vielzahl aktueller Informationen. Aktuelle Inhalte haben eine hohe Relevanz für die Suchmaschinen. Daher sind die Inhalte der Presseportale über Suchmaschinen gut zu finden.
2. Durch die gute Vernetzung und die vielen Links, haben Presseportale eine große Reichweite.
3. Die meisten Portale bieten ihren Service kostenlos an.
4. Presseportale stehen für jeden zur Verfügung. Das heißt, ein Unternehmen ist nicht nur auf Journalisten angewiesen, um eine Pressemitteilung zu veröffentlichen. Über Online-Presseportale veröffentlichen Unternehmen die Pressemitteilungen selbst.
5. Webbasierte Service-Dienste wie PR-Gateway vereinfachen die Distribution von Pressemitteilungen auf Presseportalen. Mit einem Klick sind die Pressemitteilungen auf vielen, verschiedenen Presseportalen veröffentlicht.

Für eine gute Sichtbarkeit in den Suchmaschinen sollten Online-Pressemitteilungen folgenden Kriterien entsprechen:
1. Online-Pressemitteilungen sollten qualifizierten Content enthalten. Das bedeutet, dass eine Meldung interessante und nützliche Informationen vermittelt.
2. Keywords verbessern die Sichtbarkeit der Pressemitteilungen in den Suchmaschinen.
3. Links im Text vernetzen die Pressemitteilung mit der Unternehmenswebsite und mit weiteren interessanten Zusatzinformationen.
4. Empfehlenswert für Online-Pressemitteilung ist eine Zeichenanzahl von 1500 bis 3000 Zeichen.
5. Eine gute Struktur vereinfacht das Lesen einer Online-Pressemitteilung. Auf eine aussagekräftige Überschrift sollte ein Teaser mit ersten interessanten Informationen zum Inhalt folgen. Für den Hauptteil der Mitteilung bieten sich 3 bis 5 Abschnitte an, die mit Zwischenüberschriften versehen sind. Im Abbinder können wichtige Kontaktdaten und Unternehmensinformationen eingepflegt werden.
6. Es ist ratsam, Online-Pressemitteilung sachlich und regelkonform zu formulieren. Rechtschreibfehler hinterlassen keinen guten Eindruck beim Leser und erschweren die Auffindbarkeit in den Suchmaschinen.