print logo
- Anzeige -

Wolfram Laube im Interview über beschleunigende Lehr- und Lernmethoden, entwickelt von der Firma ats

"...Schnell und effektiv zu lernen stellt im 21. Jahrhundert eine absolute Schlüsselqualifikation dar.“
Anita Grupp | 03.11.2010

Interview vom 25.10.10 mit Wolfram Laube, Geschäftführer der ats S. L., wolfram.laube@atsplus.eu

Die Firma ats bietet Lernsysteme an, die auf beschleunigenden Lehr- und Lernmethoden beruhen. Warum mit „beschleunigenden Methoden“?

„Ob in der Ausbildung oder im Beruf, überall stürzt eine Informationsflut auf uns herein, die es zu bewältigen gilt. Das ist mit herkömmlichen Methoden kaum zu schaffen. Schnell und effektiv zu lernen stellt im 21. Jahrhundert eine absolute Schlüsselqualifikation dar.“

Über wie viel Erfahrung verfügen Sie auf diesem Gebiet?

„Wir haben über 20 Jahre Erfahrung im Bildungsbereich und sind inzwischen international tätig. Wir sind Pionier und Marktführer, wir haben Lernsysteme entwickelt, getestet und im Markt eingeführt. Dabei sind wir immer innovativ und haben unsere Angebote immer weiter verbessert.“

Was zeichnet Ihre Produkte aus?

„Alle ats-Lernkonzepte beruhen auf Erkenntnissen aus der Hirnforschung, der Psychologie und der Pädagogik. Wir setzen deren Theorien in die Praxis um und bieten einzigartige Lernkonzepte an, mit denen Lernen wieder interessant, motivierend und sogar wieder Spaß macht!“

Das klingt ja gut... Wie gelingt Ihnen das?

„Es sind sehr viele Elemente, die zu den enormen Lernbeschleunigungen beitragen, die unsere Lernkonzepte auszeichnen: Es werden viele Sinne angesprochen („multi-sensory approach“), unterschiedliche Lernstile berücksichtigt, Assoziations- und Visualisierungstechniken angewandt, der Lernstoff wird spielerisch vermittelt… – Vergessen Sie altmodisches Pauken, das oft langweilig ist und viel Sitzleder verlangt.“

Für welche Bereiche des Lernens bieten Sie Produkte an?

„Unser „Bestseller“ ist zweifelsohne das System „Computerschreiben in 4 Stunden“. Dieses Produkt entwickelten wir schon vor Jahren, weil jeder 2. Arbeitsplatz mit einem Computer verbunden ist und es sich im Grunde keiner mehr leisten kann, nur mit 2, 3 Fingern auf der Tastatur herum zu hacken...
Durch besondere didaktische Ansätze haben wir dieses Produkt inzwischen sogar noch verbessert, sodass wir nun auch „Computerschreiben in nur 1 Stunde“ anbieten. Es ist das schnellste Lernkonzept, dass es weltweit gibt, um Computerschreiben zu lernen! Wir haben diese Welt-Neuheit entwickelt, weil immer wieder Kunden mit der Bitte an uns herangetreten sind, ein noch kürzeres Konzept zu entwickeln. Auch dieses ats-System eignet sich für jeden, der effizient und professionell mit 10 Fingern die PC-Tastatur bedienen will.
Im Bereich Fremdsprachen bieten wir unterschiedliche Programme für unterschiedliche Altersgruppen und Niveaus an.“

Für welche Personengruppen eignen sich Ihre Lernsysteme?

„Für jeden von 8 bis 80 Jahre.“

Wie vermarkten Sie Ihre Produkte?

„Unsere Kunden sind Bildungseinrichtungen und Trainer, die eine Art Lizenz mit ats abschließen, um dann die Lernkonzepte ihren Teilnehmern anzubieten. Wir haben im deutschsprachigen Markt schon gut 5000 Personen zertifiert, 40% der VHS in Deutschland allein arbeiten mit unseren Produkten und etwa 400 Trainer bieten Computerschreiben nach der ats-Methode an.“

Vielen Dank, Herr Laube!

Mehr Informationen finden Sie unter www.atsplus.eu