print logo

Database SEO mit SEO Intellisense - neue Software für SEO-Agenturen

Eine Software für datenbankbasierte Suchmaschinenoptimierung stellt die interap GmbH & Co. KG aus Freiburg vor.
Roland Klein | 29.08.2008
Der ASP-Dienst (Application Service Providing) SEO Intellisense wird ab Mitte November zur Verfügung gestellt und wird sich in erster Linie an SEO-Agenturen wenden. Er ermöglicht die dynamische Ausgabe von suchmaschinenoptimierten Internetseiten aus strukturierten Daten wie z. B. den Artikeln eines Webshops oder redaktionellen Beiträgen.

Freiburg, 28. August 2008. Die interap GmbH & Co. KG aus Freiburg wird ab Mitte November ihre Neuentwicklung SEO Intellisense (www.seo-intellisense.de) als ASP-Dienst anbieten. Agenturen können dann mit Hilfe dieser Software hochwertige SEO-Seiten aus XML-Daten Ihrer Kunden generieren und verwalten. Sie greifen hierzu über ein Webfrontend auf das Control Center der Software zu und bearbeiten importierte Datensätze sowie die eigenen XHTML-Templates. Eine redaktionelle Überarbeitung und die Verschlagwortung der Seiten werden ebenfalls dort vorgenommen.
Bei Besucherklicks liefert der SEO Intellisense-Server veröffentlichte Seiten über einen Webservice an den SEO-Connector. Diese Softwarekomponente, die auf dem jeweiligen Kundenserver installiert wird, sorgt für die eigentliche Anzeige der suchmaschinenoptimierten Internetseiten. Besucherzahlen und Suchmaschinenplatzierungen jeder SEO-Seite werden im Statistik Center ausgegeben. Der Zeitaufwand bei der Neuerstellung sowie bei Änderungen bestehender SEO-Seiten wird durch den Einsatz von SEO Intellisense stark reduziert. Schon bei Projekten mit nur wenigen suchbegriffsoptimierten Internetseiten ergibt sich ein hohes Einsparpotential. Richtig spannend wird es dann bei größeren Projekten. Obergrenzen an untereinander verlinkten SEO-Seiten werden nur durch das jeweilige Preismodell gesetzt. So kann man mit SEO-Intellisense ein Netz von hunderten oder tausenden statischer SEO-Seiten aufbauen und dadurch entsprechend viele Keywords und Keyword-Variationen bei Suchmaschinen abdecken. Agenturen können für Ihre Kunden bei gleichem Budget eine weitaus breitere Suchmaschinenpräsenz schaffen und höhere Besucherzahlen erzielen.
Als weitere Entwicklungsschritte sind der „Competition Analyzer“, also die Analyse der Wettbewerber, und „Learning Algorithms“ angekündigt. Über die selbstlernenden Algorithmen soll das System dann bestimmte Komponenten eigenständig optimieren und somit auf Veränderungen am Markt reagieren.