print logo

Ist eine Top-Platzierung in den Suchmaschinen Alles?

Auf Seite 1 von Google und trotzdem keine Besucher?
Edith Mayerhofer | 26.10.2007
Sie haben hart an Ihrer Suchmaschinenoptimierung gearbeitet. Ihre Webseite hat sich Seite für Seite hochgearbeitet und ist schließlich sogar auf der ersten Ergebnisseite von Google mit Ihrer Target-Keyphrase erschienen. Aber Sie sind trotzdem enttäuscht über die geringe Anzahl von Besuchern… Was kann man da tun?

Hier vorab ein paar Begriffe, die Sie wissen sollten, bevor wir das Thema Suchmaschinenoptimierung behandeln:

SEO = Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung) ist die “Wissenschaft” und “Kunst”, Ihre Webseite mit einem bestimmten Keyword oder einer bestimmten Keyphrase gut in den SERPs zu listen.

SERP = Search Engine Results pages (Suchmaschinenergebnisseiten) sind jene Seiten, die die Suchmaschine zurückgibt, wenn jemand nach etwas sucht. Sie möchten mit Ihrer Webseite natürlich in den vorderen Ergebnissen erscheinen. Auf der 50sten Seite wird Sie niemand finden.

Keyword = das Wort oder die Wortgruppe für die Ihre Seite eine gute Platzierung in den Suchergebnissen erreichen soll. Wenn Sie zum Beispiel Autoreifen verkaufen wird Ihr Hauptkeywort vermutlich Autoreifen sein.

Vielleicht haben Sie den ersten Absatz gelesen und sich gefragt, wie das überhaupt möglich sein soll. Jeder denkt, dass eine Top-Platzierung in den Suchmaschinen automatisch eine Vielzahl an Besuchern mit sich bringt. Das stimmt aber nicht immer.

Nachstehend eine Liste mit möglichen Gründen warum der gewünschte Besucherstrom ausbleiben könnte:

Der Titel Ihrer Webseite oder die Beschreibung sind nicht vorhanden oder nicht ansprechend. Möglicherweise haben Sie verschiedene Keywörter unzusammenhängend verwendet, nur um in den Suchmaschinen gut gelistet zu werden. Die User können mit den Begriffen jedoch nichts anfangen und klicken daher nicht auf den Link zu Ihrer Seite. Vergessen Sie nie, dass Ihr potentieller Webseitenbesucher ein Mensch ist und keine Maschine. Gestalten Sie Ihre Pagetitles und Beschreibungen einladend und motivieren Sie die Leute, auf Ihren Link zu klicken.
Ihre Seite ist in den unteren Ergebnissen der ersten Suchmaschinenergebnisseite gelistet. Die erstgelistete Webseite auf der ersten Seite bekommt sehr viel mehr Klicks als Webseiten in den letzten Ergebnissen der ersten Seite. Je näher Ihre Webseite an den vorderen Platzierungen ist, desto mehr Besucher werden Sie bekommen.
Sie haben Keywörter ausgewählt, nach denen nicht gesucht wird. Sie müssen Nachforschungen zu Ihren Keywörtern anstellen! Es wäre zu einfach zu glauben, Sie wüßten wonach User suchen und es passiert sehr häufig, dass man sich im Hinblick auf die richtigen Keywörter für die Webseite gründlich verschätzt. Wenn Sie dies erst nach monatelanger, in Ihre Keywörter investierte, Arbeit herausfinden, kann das fatale Folgen haben. Es ist einfach, die Inhalte auf der eigenen Webseite zu verändern; aber es ist beinahe unmögliche die Inbound Links auf Ihre Webseite zu ändern. Was Inbound-Links damit zu tun haben? Ganz einfach - Suchmaschinen legen einen hohen Stellenwert auf die Anker-Texte in den Links auf Ihre Seite. Gehen wir davon aus, dass Sie Monate damit zugebracht haben, Links mit dem Linktitel “Seminare Vertrieb” auf Ihre Webseite zu bekommen, denn Google liefert 1.920.000 Webseiten für diesen Suchbegriff. Im Nachhinein verwenden Sie WordTracker und forschen nach, wieviele User nach “Seminare Vertrieb” gesucht haben und finden heraus, dass keiner danach sucht. Das bedeutet, Sie müssen eine bessere Keyphrase finden, wonach die User auch SUCHEN und in mühevoller Arbeit Ihre Inbound-Links entsprechend anpassen.
Ebenso wichtig ist es, dass Ihre Keywörter auf Ihren Geschäftsbereich ZUTREFFEN. Besser eine Handvoll interessierter Besucher als tausende von uninteressierten Besuchern, die fälschlicherweise auf Ihrer Seite landen und diese nach wenigen Sekunden wieder verlassen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Verwenden Sie Keywörter, nach denen auch wirklich gesucht wird.
Ihre Seite muss in den vorderen Plätzen der ersten Suchmaschinenergebnisseite gelistet sein, um intensive Besucherströme zu bekommen.
Das Topic Ihrer Webseite muß in Relation zu den verwendeten Keywörtern stehen.
Verwenden Sie ein gutes Keyword-Resarch-Tool, wie z.B. Wordtracker.

Kommentare