print logo

Werbepsychologie

Zeige Ergebnisse 21-30 von 35.
  • 10 mündliche Verstärker in Sachen Empfehlungsmarketing

    Die von enthusiastischen Fans persönlich ausgesprochenen Empfehlungen, Hinweise und Tipps sind heutzutage der Kaufauslöser Nummer eins.

    09.02.2012 | Anne M. Schüller

  • 7 Grundregeln für eine begeisternde Kommunikation

    Jede Kundenbeziehung schwingt zwischen schlimmster Befürchtung und hemmungsloser Begeisterung.

    23.09.2011 | Anne M. Schüller

  • Concept-Cars: Innovationen einen Namen geben

    Mit der richtigen Namensstrategie ein Zeichen für die eigene Innovationskraft setzen

    16.09.2011 | Sybille Kircher

  • Wie Ihre Unterlagen wirkungsvoller werden: 11 Tipps

    Wie Ihre Unterlagen stärker beachtet werden

    08.09.2011 | Günter Umbach

  • Neuromarketing: Anker werfen im Gehirn

    Lassen sich die Erkenntnisse der Hirnforschung auch zur Entwicklung starker Markennamen nutzen?

    14.07.2011 | Sybille Kircher

  • Verpackungen für Süßes – ökologisch Emotionen wecken

    Die Auswahl an Süß- und Backwaren ist riesig. Nur was dem Verbraucher sofort ins Auge sticht und ihm Hochgenuss verspricht, kauft er schließlich ein.

    31.05.2011 | Messe Düsseldorf GmbH

  • Studie: "Machen uns grüne Produkte zu besseren Menschen?"

    Welche Folgen hat der sogenannte "ethische/ grüne Konsum"? Eine Studie zeigt verblüffende Befunde über implizite (unbewusste) Wirkungen.

    11.05.2011 | Markus Paul

  • „Nicht schlecht ist noch lange nicht gut“ – Kano in der Werbemittelforschung

    Anhand einer Studie wird gezeigt, dass das Kano-Modell bei Pretests wichtige Einsichten leistet, die über klassische Treiberanalysen hinausgehen.

    18.04.2011 | Markus Paul

  • Zwischen Schlagwort und Geschwätzigkeit

    Wer zu viele Worte macht, langweilt seine Leser. Wer ihnen bloß Schlagworte um die Ohr haut, verspielt Sympathien. Wo also liegt das rechte Maß?

    04.04.2011 | Werner Markowitz

  • Aufmerksamkeit für Werbung: Wodurch und wie viel?

    Vorgestellt wird ein neues apparatives Verfahren der Aufmerksamkeitsmessung bei Printanzeigen auf neuropsychologischer Basis.

    22.03.2011 | Markus Paul

  •