print logo
- Anzeige -

Schober kooperiert mit Eyeota

Zielgruppenmarketing mit Offline-Daten.
Eyeota, führender Anbieter für Zielgruppendaten, und die Schober Information Group (Schober), Europas führender Marketing-Service-Dienstleister, gehen eine Partnerschaft ein. Die neue Zusammenarbeit verschafft digital Werbetreibenden Zugang zu hochwertigen, bislang offline vorliegenden demographischen Zielgruppen-Segmenten in Deutschland.

Schober ist einer der führenden Spezialisten und Experten im Daten- und Informationsmanagement. Das Unternehmen verfügt nicht nur über eigene umfangreiche B2B- und B2C-Datenbanken, sondern auch über zahlreiche weitere, qualifizierte Online-Merkmale, die zur Anreicherung und Qualifizierung eigener CRM-Daten (1st Party-Daten) herangezogen werden können. Mithilfe von Eyeota’s Matching-Infrastruktur sind die verfügbaren Offline-Scores von Schober nun online, bzw. digital verfügbar. Werbetreibende können dadurch das volle Potenzial der datenbasierten Zielgruppenansprache für sich nutzen und potenzielle Kunden basierend auf Schobers Offline-Scores effizienter über Cross-Channel-Marketing-Strategien erreichen.

„Dass wir werbetreibenden Unternehmen durch die Integration und die Bereitstellung von Offline-Daten in allen relevanten DSP‘s einen vielfältigeren Ansatz für ihre Cross-Channel-Marketing Kampagnen bieten können, ist ein großer Meilenstein“, sagt Kevin Tan, CEO von Eyeota.

Mit über 36 Millionen Profilen in Deutschland bieten die vielfältigen Datensegmente von Schober eine hervorragende Grundlage, um darüber hinaus tiefe Einblicke in das Kundenverhalten zu gewinnen. Diese Zielgruppensegmente umfassen u.a. neben demographischen Angaben beispielsweise Daten zum Automobil-Besitz (Fahrzeugtyp, Neu- oder Gebrauchtwagen), Haushaltseinkommen und Kapital, Lebensstil (z.B. luxuriös, ländlich oder urban), Energieversorgung sowie Art der Versicherungen.

„Differenzierte und granulare Nutzerdaten sind eine wichtige Grundlage für Werbetreibende, um die wirklich passenden Zielgruppen für ihre Produkte zu finden. Wir freuen uns sehr, dass wir Marken künftig dabei unterstützen können, das Potenzial ihrer Zielgruppenansprache zu erhöhen, indem sie unsere Offline-Daten digital ebenso einfach und akkurat nutzen können wie bislang nur reine Online-Daten“, so Ulrich Schober, CEO der Schober Information Group.