print logo
- Anzeige -

Ogilvy & Mather gewinnt MONA

Ogilvy & Mather Advertising Frankfurt hat den Etat des Multi-Channel-Distanzhändlers MONA gewonnen.

Das Team um Geschäftsführer Ilan Schäfer konnte MONA im Rahmen einer strategischen Markenberatung von sich überzeugen und wurde daraufhin mit der Neugestaltung des kompletten Markenauftritts von MONA beauftragt. Dieser wird u.a. das umfassende Re-Design der beiden Schlüsselkomponenten des Modeversands – Katalog und Onlinepräsenz – beinhalten, darüber hinaus sind Digital- und Printmaßnahmen sowie Kampagnen geplant.

Das bekannte Traditionsunternehmen MONA aus Pforzheim ist einer der führenden Distanzhändler Deutschlands und schon seit über 80 Jahren am Markt. MONA stellt exklusive Damenmode für anspruchsvolle Frauen her, die Qualität, Stil und Passform zu schätzen wissen, und vertreibt Eigen- und Fremdmarken über den klassischen Katalog sowie den immer stärker werdenden Online-Kanal.

Ilan Schäfer, Geschäftsführer von Ogilvy & Mather Advertising Frankfurt: „MONA ist eine Marke mit großer Tradition und klarer Vision. Wir freuen uns sehr, MONA auf diesem Weg markenstrategisch und kreativ zu begleiten und gemeinsam das neue Erscheinungsbild der Marke zu erarbeiten.“

Elvira Schmittfull, Marketing/Vertriebsleitung MONA ergänzt: „MONA hat sich in den vergangenen Jahren deutlich weiterentwickelt. Wir haben international expandiert und sind heute neben Deutschland auch in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden sowie in Frankreich und Belgien präsent. Und auch auf das Online-Geschäft legen wir größten Augenmerk, das stetig wächst und eine immer bedeutendere Rolle einnimmt. Die Weiterentwicklung der Marke MONA zusammen mit Ogilvy ist ein weiterer wichtiger Baustein, um die Erfolgsstory von MONA fortzuschreiben und soll jetzt auch in unserem kommunikativen Auftritt sichtbar werden. Die integrierte Kampagne, an der Ogilvy jetzt arbeitet, wird auf das weiterentwickelte Selbstbild der Marke einzahlen und MONA noch modebewusster, lebendiger, exklusiver und vielfältiger machen.“

Die ersten Maßnahmen werden in Q3/2017 zu sehen sein.