print logo
- Anzeige -

Horizont Award 2016: Preisträger stehen fest

Vier Manager der Kommunikationsbranche werden "Männer des Jahres 2016": Hans-Joachim Watzke, Frank Lotze und Wolfgang Schneider sowie Bernd Reichart.
Deutscher Fachverlag | 22.12.2016

HORIZONT – Zeitung für Marketing, Werbung und Medien (dfv Mediengruppe) zeichnet mit dem HORIZONT Award jedes Jahr herausragende Führungspersönlichkeiten der Branche in den Kategorien „Marketing“, „Agenturen“ und „Medien“ aus. Eine hochkarätige Jury hat über die Preisträger der HORIZONT Awards 2016, die am 17. Januar in der Alten Oper in Frankfurt vergeben werden, entschieden: Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, wird in der Kategorie Marketing als Unternehmer des Jahres ausgezeichnet. Agenturmanager des Jahres sind die Chefs von BBDO Germany, Frank Lotze und Wolfgang Schneider. Bernd Reichart, Geschäftsführer des TV-Senders Vox, ist der Medienmann des Jahres 2016. In allen drei Kategorien würdigte die Jury Manager, die ihr Geschäft langfristig und konsequent mit strategischem Blick entwickelt haben.

Die Preisträger:

Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, wird für seine herausragenden Leistungen mit dem den HORIZONT Award in der Kategorie Marketing geehrt. Watzke hat entscheidend dazu beigetragen, aus dem kriselnden Unternehmen Deutschlands zweitstärkste Fußball-Marke zu machen. Der Jury hat imponiert, mit welcher Beharrlichkeit, Kreativität und Mut Watzke seit 2006 Borussia Dortmund neu aufgestellt hat. Der sportliche und der wirtschaftliche Erfolg sprechen für sich: Der BVB wurde in der Ära Watzke bisher zweimal Deutscher Meister und stand einmal im Finale der Champions League.

In der Kategorie „Agenturen“ wurde in diesem Jahr das Führungsduo von BBDO Germany, Frank Lotze und Wolfgang Schneider, ausgezeichnet. Beide stehen seit 2010 an der Spitze der Agentur. „Sie haben die traditio-nell schwer zu führende BBDO-Gruppe wieder auf Kurs gebracht“, lautet das Urteil der Jury. Von Anfang an sei es ihre Strategie gewesen, das kreative Produkt wieder in den Mittelpunkt zu rücken. Heute steht die Kernmarke BBDO wieder sehr gut da, auch andere Agenturen der Gruppe – etwa Interone, die Peter Schmidt Group oder Ketchum Pleon – sind erfolgreich.

Der Medienmann des Jahres heißt Bernd Reichart. Der Geschäftsführer von Vox hat die Jury beeindruckt, mit welchem Gespür für Formate und Talente er den Sender erneuert und das Profil geschärft hat. Mit Produktionen wie „Sing meinen Song“, „Grill den Henssler“ und nicht zuletzt mit der „Höhle der Löwen“ habe er neue Shows etabliert. Und mit dem „Club der roten Bänder“ hat Reichart die erste eigenproduzierte Serie bei Vox ins Programm geholt – mit großem Erfolg. Im immer stärker fragmentierten TV-Markt konnte Vox den Marktanteil 2016 gegen den allgemeinen Trend steigern und macht nun Quote mit eigenen Formaten.

Vergeben werden die HORIZONT Awards am 17. Januar 2017 in der Alten Oper in Frankfurt vor rund 1.000 Top-Entscheidern aus Unternehmen, Agenturen und Medien. Die Eröffnungsrede bei der Preisverleihung wird mit Yannick Bolloré, einer der wichtigsten Manager der internationalen Werbeszene halten; er ist Chairman und CEO der französischen HAVAS-Gruppe.

Umrahmt wird die Preisverleihung vom 9. Deutschen Medienkongress, ebenfalls in der Frankfurter Alten Oper. Unter dem Motto „Medien und Marken im 21. Jahrhundert – Kommunikation in der digitalen Welt“ referieren am 17. und 18. Januar 2017 Top-Speaker wie Miriam Meckel (Wirtschaftswoche), Hans-Christian Schwingen (Telekom), Wolfgang Krach (Süddeutsche Zeitung) und Kai Gniffke (ARD-aktuell). Weitere Informationen finden sich unter www.deutscher-medienkongress.de.

HORIZONT, die Zeitung für Marketing, Werbung und Medien, ist das Fachmedium für die gesamte Kommunikationsbranche. Die Themen decken das gesamte Spektrum der modernen Marketingkommunikation ab: von den Marketingkonzepten der Unternehmen über Trends und Tendenzen im Agenturbusiness bis zu den Entwicklungen in den klassischen und interaktiven Medien.