print logo
- Anzeige -

Content Discovery Platform Taboola übernimmt Commerce Science

Taboola untermauert seine Strategie im Bereich der Personalisierung von Publisher-Websites und übernimmt hierfür Commerce Sciences.
Taabola | 13.01.2017

Taboola, eine weltweit führende Content Discovery Platform, hat die Übernahme von Commerce Sciences, einem Pionier auf den Gebieten der Web-Personalisierung und On-Site-Optimierung, bekannt gegeben.

Die Übernahme zahlt auf Taboolas Strategie ein, Publisher bei der Personalisierung von Websites zu unterstützen. Publisher müssen zunehmend strategisch darüber entscheiden, welche Inhalte und welche Website Experience sie jedem einzelnen Besucher liefern. Besucher zeigen, neben Faktoren wie Tageszeit, Gerätetyp, Standort oder Verweisquelle, im Web eine Reihe von Verhaltensweisen und Interessen. Anstatt Personen ausschließlich aufgrund demographischer Angaben zu gruppieren, berücksichtigt die Content-Personalisierungstechnologie von Commerce Sciences zusätzlich besondere Merkmale eines jeden Besuchers. Dazu wird auch der jeweilige Zeitpunkt und Kontext analysiert, so dass der Konsument geneigter sein könnte, mit unterschiedlichen Empfehlungen auf der Website zu interagieren. Die Kombination der Content-Personalisierungsprodukte von Taboola und Commerce Sciences bietet Publishern ein optimales Angebot.

„Das Web ist mittlerweile hoch fragmentiert und es ist wichtig, sowohl den Wert der Daten als auch den der Benutzerfreundlichkeit zu verstehen. Content-Personalisierung, die rein auf Benutzerdemographie basiert, ist veraltet. Sie sollte für den Kontext entwickelt werden, wie Benutzer das Web verwenden. Wir alle sind unterschiedliche Nutzertypen, wenn wir in sozialen Netzwerken aktiv sind, Suchmaschinen benutzen oder mit unseren Smartphones im Web unterwegs sind – stellen Sie sich vor, jede Website hätte eine auf jeden dieser Nutzertypen zugeschnittene Version“, erklärt Adam Singolda, CEO und Gründer von Taboola. „Ich freue mich sehr, mit Aviv Revach, Eyal Brosh und dem talentierten Team von Commerce Sciences, die sich fünf Jahre lang auf diese komplexe Herausforderung der Personalisierung konzentriert haben, zusammenzuarbeiten. Ich bin der Meinung, dass wir zusammen auf dem richtigen Weg sind, um das Potenzial eines „Web of one“, eines Web für jeden einzelnen, zu erschließen. Es basiert auf dem Kontext, wie wir Inhalte konsumieren, und ist auf jeden von uns zugeschnitten.

Aviv Revach, Gründer und CEO von Commerce Sciences, ergänzt: „Wir haben Commerce Sciences mit der Vision gegründet, die Onlineerfahrung zu revolutionieren, indem wir den Websites ermöglichen, mit jedem Besucher auf eine wirklich personalisierte Art zusammenzuarbeiten. Das führt zu einer erheblichen Verbesserung der Erfahrung mit der Website und einer größeren Monetarisierung. Es gibt eine natürliche Synergie mit Taboola und wir freuen uns, jetzt gemeinsam Publishern 1:1-Erfahrungen mit Konsumenten in einem großen Umfang bieten zu können.“

„Nachdem Taboola die technologische Entwicklung der Web-Optimierung seit Jahren führt, besteht nun eine wichtige Chance, die Datensätze von Taboola für die eine fokussierte Personalisierung zu nutzen“, fügt Eyal Brosh, Gründer und CTO von Commerce Sciences, hinzu.

Das Team von Commerce Sciences wird in Taboolas Büros in Tel Aviv mitarbeiten.

Commerce Sciences wurde im Jahr 2012 von Aviv Revach und Eyal Brosh und Omri Yacubovich gegründet. Das Unternehmen ist durch Genesis Partners, Innovation Endeavors, KGC Capital und zusätzliche Value-Add-Investoren finanziert.