print logo
- Anzeige -

Wahlplakate in der Wählerwahrnehmung

Erhebung zu Wahlplakaten in NRW mittels VisualConceptMapping bei repräsentativ ausgewählten potentiellen Wählern.
Dialego AG | 27.04.2017
©
 

Grüne Bereiche bedeuten im wesentlichen Zustimmung auf dem markierten Bereich. Rote Felder sind Ablehnung oder auch Verständnisfragen.

Der Online-Marktforschungsdienstleister Dialego hat Mitte April (potentielle) Wähler deutschlandweit repräsentativ ausgewählt und sie gebeten, sechs Plakate zu bewerten und zu kommentieren. Wir schauen hier nur auf einen Ausschnitt der aktuellen Wahlplakate in NRW; nämlich jeweils ein, zufällig ausgewähltes Plakat der sechs Parteien: SPD, CDU, Die Grünen, FDP, Die Linke und die AfD. Bewertet wurden die Plakate sowohl von NRW-Bewohnern als auch von Menschen in allen anderen Bundesländern mit dem Hinweis, dass sie ihr Urteil für die Parteien und die anstehende Bundestagswahl generell geben sollen. Die Plakate haben zwar teilweise Landesbezug sind aber im Wesentlichen übertragbar auf die Arbeit der Parteien in der Bundespolitik.

Umgesetzt wurde die Erhebung mit dem CoCreation-Tool VisualConceptMapping.