print logo

Personalisierung im Webshop des BVB

Der Shop von Borussia Dortmund ist mit erweiterten Möglichkeiten zur Personalisierung ein Beispiel für erfolgreichen E-Commerce.
©
 
Der Shop von Borussia Dortmund wurde durch die Internet World Business mit den „Shop Awards 2017“ ausgezeichnet und sicherte sich den Gesamtsieg bei den „Shop Usability Awards 2017“. Ab sofort trumpft der Shop mit erweiterten Möglichkeiten zur Personalisierung auf. Neben dem Trikot-Konfigurator können nun auch Handyhüllen und Tassen mit personalisierten Inhalten versehen werden.

Umgesetzt wurde die Technologie auf der Basis der Shopware Enterprise-Version von der E-Commerce-Agentur Best IT. Um die Prozesse in den Shop einzubinden, wurde ein externes Plugin auf den Produktdetailseiten integriert. Via CSS wurde die Optik auf das Design des BVB angepasst. Sämtliche Bestellungen werden in den Warenkorb von Shopware übertragen und auch über das ERP-System Navision verarbeitet. Das Order-Fulfillment wird von einem weiteren externen Partner übernommen. Wurden ausschließlich personalisierte Produkte bestellt, erfolgt die Lieferung direkt ab dem produzierenden Dienstleister. Bei gemischten Warenkörben erfolgt ein gesammelter Versand ab den Zentrallager der BVB-Merchandising-Artikel. Sämtliche dieser Prozesse sind für den Kunden unsichtbar, die Korrespondenz via Email erfolgt komplett vereinheitlicht, um den Look & Feel des BVB stringent zu präsentieren.

Mit modernen Produktions- und Abwicklungsmethoden lassen individuelle Kundenwünsche leicht umsetzen. Die Vorteile der Massenproduktion wie Skaleneffekte, Erfahrungskurvenvorteil und Automatisierung bleiben erhalten, während der Kunde einen enormen Mehrwert bekommt. „Nicht nur im Fan-Commerce bietet sich durch Mass Customization eine wichtige Möglichkeit zum erfolgreichen Upselling“, sagt Manuel Strotmann, Geschäftsführer der Agentur Best IT.