print logo
- Anzeige -

e-Spirit erweitert Zusammenarbeit mit Etecture

Beide Unternehmen haben bereits zahlreiche digitale Plattformstrategien erfolgreich umgesetzt. Gemeinsames Plattformprojekt bei großer Brauerei.
e-Spirit AG | 15.02.2018

e-Spirit ist Hersteller der branchenweit führenden Digital Experience Platform FirstSpirit. Etecture unterstützt und berät Kunden mit maßgeschneiderten Softwarelösungen und State-of-the-Art-Technologien für das Web. Seit Anfang des Jahres ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt einer von drei Premiumpartnern von e-Spirit in Deutschland. Beide Unternehmen haben für Kunden bereits zahlreiche digitale Plattformstrategien erfolgreich umgesetzt. Künftig wollen sie vertrieblich noch stärker zusammenarbeiten. Darüber hinaus soll es gemeinsame Schulungen, Webinare und Veranstaltungen geben. Derzeit setzen beide Unternehmen gemeinsam ein Plattformprojekt bei einer großen deutschen Brauerei um.

Der Markt für Digital Experience Services wächst


Lünendonk & Hossenfelder hat kürzlich das aktuelle Volumen auf 3,8 Milliarden Euro allein in Deutschland beziffert. Digital Experience Platforms (DXP) spielen in vielen Unternehmen eine immer größere Rolle. Ihre Architektur ermöglicht es, die Geschäftsprozesse auf die bestmögliche Customer Experience auszurichten und einen durchgängigen Kundendialog zu realisieren. Etecture und e-Spirit wollen dahingehend ihre Schlagkraft und ihr Fachwissen für Kunden beispielsweise aus dem Handels- und Finanzsegment stärker bündeln.

Digitale Markenerlebnisse umsetzen


Für Unternehmen geht es darum, digitale Markenerlebnisse zu schaffen. Kaum eines kann seine Digitalisierungsprojekte dabei allein stemmen. Deshalb schätzen sie externe Partner, die sowohl kreativ, beratungskompetent und umsetzungsstark sind, als auch Projekte bei gleichbleibend hoher Qualität skalieren können.

Etecture-Geschäftsführer Stefan Dangel: „e-Spirit hat die technologisch führende DX-Plattform, wir ein ausgewiesenes Know-how für die Implementierung digitaler Technologien. Darüber hinaus agieren beide Unternehmen sehr ideenreich. Daraus entsteht eine Best-Practice-Lösung, die - wie wir finden - den Unterschied im Wettbewerb ausmachen kann." Dangel sieht den Ausbau der Zusammenarbeit als einen logischen Schritt an, um einerseits die digitalen Wünsche der Kunden bestmöglich umsetzen zu können und andererseits die guten Positionen beider Unternehmen im in Bewegung geratenen Markt weiter zu stärken.

Alexander Rembecki, Vice President Channel & Alliances EMEA bei e-Spirit ergänzt: „Unser Partnerprogramm ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Geschäftsmodells. Darüber hinaus ist es ein wichtiger Aspekt innerhalb des Vertriebsprozesses sowie bei der Planung und Umsetzung von Kundenprojekten. Mit Etecture haben wir einen Premiumpartner, der durch hohe fachliche Kompetenz und speziellem Branchen-Know-how überzeugt. Das ist ein entscheidender Mehrwert für unsere Kunden und deren Anforderungen an die Umsetzung ihrer digitalen Strategien mit FirstSpirit.“

Kundenprojekt: Zentrale Customer Experience Plattform


Die Zusammenarbeit beider Unternehmen trägt Früchte. Jüngster Beleg dafür ist ein Projekt bei einer großen deutschen Bierbrauerei. Für diese setzen e-Spirit und Etecture eine Plattformstrategie um. Im Rahmen dieser Digitalisierung werden verschiedene Kerninitiativen gestartet. Eine davon ist die Smart Customer Experience, womit die Brauerei ihre Marketing-, Kommunikations- und CRM-Maßnahmen umsetzen und steuern will.