print logo
- Anzeige -

Webinar: Herausforderungen des derzeitigen Fachkräftemangels in der Eventindustrie

Wer die Roadshow vom Studieninstitut für Kommunikation „CAREER HUB ON TOUR“ in München, Düsseldorf und Hamburg verpasst hat, kann das online nachholen
Prof. Zanger: Wie kann ein Aktionsplan Fachkräftesicherung für die Branche aussehen? © Studieninstitut für Kommunikation GmbH
 

Prof. Dr. Cornelia Zanger, Inhaberin der Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre an der TU Chemnitz, wird über ihre Studienergebnisse und die Herausforderungen des derzeitigen Fachkräftemangels in der Eventindustrie berichten. Ihre langjährigen Erfahrungen in der berufsbegleitenden Ausbildung – u. a. aus dem MBA-Studiengang Eventmarketing –, zahlreiche wissenschaftliche Publikationen und die jährliche „Wissenschaftliche Konferenz Eventforschung“ haben sie zu einer der Leitfiguren der deutschen Eventforschung gemacht.

Prof. Zanger wird die Ergebnisse ihrer Studie „Fachkräftebedarf in der Event- und Messebranche 2018-2023“ präsentieren und Stellung nehmen zu maßgeblichen Fragen:

• Was sind die zukünftigen Anforderungen an Fachkräfte der Event- und Messebranche?
• Wie ist die aktuelle Fachkräftesituation zu bewerten?
• Wie kann ein Aktionsplan Fachkräftesicherung für die Branche aussehen?

Am Ende des Webinars wird Prof. Zanger auf die Fragen der Webinarteilnehmer eingehen. Angesprochen sind Nachwuchstalente, Fach- und Führungskräfte aus der Veranstaltungsbranche, die ein berufsbegleitendes Studium anstreben, Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter mit einem Studium fördern möchten sowie alle, die sich für Themen wie Fachkräftemangel, Mitarbeiterqualifizierung und Trends in der Veranstaltungsbranche interessieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

• Experten-Talk zum Thema Eventmanagement-Stories - Fachkräftemangel in der Eventindustrie
• Datum/Uhrzeit: 9. Juli, 12.30 bis 13.30 Uhr
• Sprecher: Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger (Studiengangsleiterin, TU Chemnitz), Katja Poley (M.A., Beratung, Studieninstitut für Kommunikation)
• Anmeldung: Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Nach der Registrierung erhalten Interessenten die Zugangsdaten zum Webinar.

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.studieninstitut.de/webinar-aktuell

Fotonachweis: Prof. Dr. Cornelia Zanger /Studieninstitut für Kommunikation