print logo
- Anzeige -

DMEXCO goes Art: “DMEXCO Blockchain Originals”

Der Künstler Albrecht Behmel hat “Take C.A.R.E.”, das diesjährige Motto der DMEXCO, in vier unverwechselbare Kunstwerke verwandelt.
Koelnmesse GmbH | 22.08.2018
© Albrecht Behmel
 

Die Werke werden auf der DMEXCO 2018 ausgestellt. Der Künstler Albrecht Behmel hat im Vorfeld das Motto für 2018 künstlerisch verarbeitet. Entstanden sind vier Gemälde, die die Grundmotive von “Take C.A.R.E.” thematisieren: Curiosity, Action, Responsibility, Experience. Jedes Bild steht für sich, kann eigenständig aufgehängt werden und ist mit einem Blockchain-Zertifikat versehen. Auf diese Weise bleiben alle künftigen Besitzer und Orte der Gemälde auch in Zukunft nachvollziehbar. „Zusätzlich zu den vier Originalen wird eine 20 mal 5 Meter große, gedruckte Reproduktion der Werke auf der DMEXCO in einem der Innenhöfe zwischen den Hallen zu sehen sein. Zum Ende der Messe wird dieser Riesendruck vom Künstler zerschnitten, signiert und an ausgewählte Personen, wie Speaker und Ehrengäste vergeben. Auch Besucher können Teile des Megadrucks gewinnen”, erklärt Philipp Hilbig, Director Expo & Operations der DMEXCO.

Albrecht Behmels preisgekrönte Gemälde haben einen hohen Wiedererkennungswert. Sein Stil – The Magic of the Swarms oder die Magie der Schwärme – basiert auf einander überschneidenden Silhouetten von Figuren, Menschen, Symbolen, Tieren und abstrakten Formen, die kräftig koloriert werden. Jedes Farbfeld erhält eigene Bedeutung durch einen “Algorithmus im Kopf”, demzufolge die Kolorierung eine eigene Logik erhält. Dadurch entsteht ein expressives Mosaik aus abstrakten Formen, die gemeinsam figürliche Inhalte ergeben. Der Künstler erzählt damit Geschichten, porträtiert Gesichter, malt Landschaften und gestaltet innere und äußere Realitäten.

So läuft die Social Media Challenge ab


Im DMEXCO TV-Studio (Halle 9) stellt Albrecht Behmel am 12. September unter dem Motto “Blockchain & Kunst” sein Projekt vor. Seine Kunst ist außerdem Teil einer Social Media-Challenge: Wer auf Instagram möglichst kreativ zeigt, wo er eines der Kunstwerke aufhängen würde und den Post mit den Hashtags #DMEXCO18, #BlockchainOriginals und #HangTheBlockchain kennzeichnet, hat die Chance auf ein Original-Gemälde im Wert von etwa 15.000 Euro. Eine Jury - bestehend aus Dominik Matyka, dem Chief Advisor der DMEXCO, Judith Kühn, Director Conference DMEXCO, Philipp Hilbig, Director Expo & Operations, und dem Künstler selbst - entscheidet auf der DMEXCO, wer eines der Originale mitnehmen darf.

„2018 wird das Thema Blockchain auch auf der DMEXCO heiß diskutiert werden. Es freut mich aber besonders, dass wir uns dem Thema mit dem Projekt ,DMEXCO Blockchain Originals’ auf eine andere, künstlerische kreative Art und Weise nähern. Ich glaube fest daran, dass die Blockchain, auch den Kunstmarkt revolutionieren kann. Warum und wie wollen wir auf der DMEXCO diskutieren”, so Dr. Dominik Matyka, Chief Advisor der DMEXCO.

„Den Weg eines Kunstwerks in der Blockchain zu verfolgen, hat selbst schon Happening-Charakter. Deshalb werden wir den Riesendruck gemeinsam zerschneiden und an viele Menschen verteilen, die damit alle an der Kunst teilhaben können. Künstler haben schon immer die Eindrücke der menschlichen Entwicklung in ihren Werken interpretiert und verarbeitet - nun ist es eben die Technologie, die wir in Bilder umsetzen”, so Albrecht Behmel, Maler und Buchautor.

Wer nicht das Glück hat, das “DMEXCO Blockchain Original” zu bekommen, erhält am 12. & 13. September auf der DMEXCO in Köln eine zweite Chance: Dabei sind die Besucher der DMEXCO 2018 aufgerufen, sich einzeln oder in Teams mit den Werken und passend zum jeweiligen Inhalt zu inszenieren. Auch hier dienen Hashtags zur Identifikation der Wettbewerbsbeiträge. Alle öffentlichen Postings bei Twitter oder Instagram sollten daher mit #DMEXCO18, #BlockchainOriginals und #CuttingTheBlockchain gekennzeichnet sein. Die 25 Posts mit den meisten Interaktionen erhalten jeweils einen 1 mal 1 Meter großen, von Albrecht Behmel signierten und im Blockchain-Zertifikat dokumentierten Teil des Megadrucks.