print logo
- Anzeige -

d3con 2019 mit starken Partnern

Die Fachkonferenz über die Zukunft der digitalen Werbung findet im April in Hamburg mit Unterstützung des BVDW, OWM, IAB und weiteren Verbänden statt.
Velvet Ventures GmbH | 08.01.2019
d3con University 2018 Keynote-Speaker Alex Kraft (Omnicom Media) © Velvet Ventures GmbH
 

Auch in 2019 wird die d3con von einem starken Partner-Netzwerk begleitet. Für die diesjährige Veranstaltung, die unter dem Konferenzmotto „Creating programmatic success in digital advertising“ steht, konnte das Konferenzteam einmal mehr renommierte Branchenplayer als Unterstützer und Multiplikatoren gewinnen.

Bei den Verbänden und Branchenorganisationen sind auf nationaler Ebene neben dem Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. und der dort organisierten Interessenvertretung der deutschen Online-Mediaagenturen, dem Fachkreis Online-Mediaagenturen im BVDW (FOMA), erneut die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) und das Admanagerforum mit dabei. International kommen das IAB Austria, das IAB Schweiz und das IAB Europe als europäischer Dachverband der digitalen Medien- und Werbeindustrie hinzu.

Zu den Medienpartnern, denen sich in diesem Jahr erstmals auch die marketing-BÖRSE angeschlossen hat, zählen Absatzwirtschaft, CP Wissen/ lout, Digital Business, Lead Digital, meedia.de, ONEtoONE und OnlineMarketing.de

Die d3con findet in 2019 am 2. (d3con University im Beach Hamburg) und 3. April (d3con Konferenz im CinemaxX Hamburg Dammtor) in Hamburg statt. Fachbesucher können über die beiden Veranstaltungstage ihr persönliches Event-Programm aus über 40 Sessions zusammenstellen und sich auf die Expertise und Insights von etwa 100 nationalen und internationalen Referenten von führenden werbe¬treibenden Unter¬nehmen, Publishern und Vermarktern, Agenturen und Technologie¬dienstleistern freuen. Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung stehen Erfolgsfaktoren, Best Cases und Success Storys rund um Programmatic Advertising als Betriebssystem des modernen, digitalen Marketings. Vorträge und Panels zu u.a. dem Gewinner-Setup erfolgreicher Digitalwerbetreibender, Inhousing versus Out¬sourcing im Online-Marketing, Data Driven Marketing im Zeichen von DSGVO und ePrivacy-Richtlinie oder der "Lage der Nation“ im digitalen Werbemarkt aus Sicht führender Werbe¬treibender setzen sich neben Chancen und Herausforderungen vor allem mit dem konkreten Nutzen und Mehrwert von Programmatic-Strategien und -Technologien auseinander. Mit namhaften Brands und großen Advertisern wie u.a. BMW, Daimler, Deutsche Bank, L’Oréal und Toyota ist dabei vor allem die Kundenseite prominent vertreten.

Thomas Promny, Veranstalter der d3con, erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass wir inzwischen zahlreiche Verbände bzw. Branchenorganisationen und Medien zu unseren langjährigen Partnern zählen dürfen, die uns auch in 2019 wieder begleiten und unterstützen. Gemeinsam mit ihnen wollen wir nicht nur die mit Programmatic als Betriebssystem des modernen, digitalen Marketing verbundenen Chancen und Herausforderungen beleuchten, sondern auch praxisnah den konkreten Mehrwert von Programmatic herausarbeiten. Welche Voraussetzungen dafür geschaffen werden müssen, wie Erfolgskonzepte und Use Cases aussehen können etc., das alles sollen die Teilnehmer aus dem Austausch mit führenden Programmatic-Experten und -Technologieanbieter sowie Werbetreibenden, Agenturen und Publishern auf der d3con gewinnbringend für ihr eigenes Business mitnehmen können.“

Weitere Informationen zur d3con und dem aktuellen Stand des Veranstaltungsprogramms gibt es unter www.d3con.de. Besuchertickets sind hier erhältlich.