print logo
- Anzeige -

WM-Handballer verdoppelten Instagram-Follower

Die deutschen Handballer konnten während der WM die Anzahl ihrer Instagram-Follower um durchschnittlich 99 Prozent steigern.
Deutsche Handballer Instagram Follower vor und nach der WM. Quelle: Instagram Profile © Wettbasis c/o Bola Webinformation GmbH
 

Die Spieler der deutschen Handballnationalmannschaft konnten während der Weltmeisterschaft die Anzahl ihrer Instagram-Follower um durchschnittlich 99 Prozent steigern. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Informationsplattform für Sportwetten, Wettbasis (www.wettbasis.com). Das Unternehmen hat zu Beginn sowie zum Ende der Weltmeisterschaft die Instagram-Profile der Spieler aus den favorisierten Nationalmannschaften analysiert.

Diese deutschen Spieler profitierten am meisten von der WM


Matthias Musche vom SC Magdeburg verzeichnete von allen deutschen Spielern den höchsten Zuwachs auf seinem Instagram-Account: Insgesamt steigerte er seine Follower-Zahl um 273 Prozent, von 6.976 auf 25.999. Auch Silvio Heinevetters Abonnentenzahl erhöhte sich um 213 Prozent. Knapp dahinter landet Martin Strobel, der trotz seines vorzeitigen Ausscheidens in der Vorrunde seine Abonnentenzahl um 211 Prozent erhöht hat.

Uwe Gensheimer bleibt deutscher Instagram-König


Wie bereits vor Beginn des Turniers ist Uwe Gensheimer der Spieler mit den meisten Instagram-Followern. Rund 203.000 Personen haben seinen Account auf Instagram abonniert. Auch Andreas Wolff verteidigte mit 121.000 Followern seinen zweiten Rang erfolgreich. Die Accounts der beiden Teamkollegen wuchsen um jeweils 39 Prozent. Jannik Kohlbacher konnte dagegen zwei Plätze gut machen – mit einer Steigerung von 98 Prozent landet er nun mit 65.000 Abonnenten auf dem dritten Platz.

So viele Follower gewannen die Mannschaften während der WM


Besonders die Spieler der kroatischen Mannschaft gewannen durch die WM viele Instagram-Follower: Die Accounts der Kroaten wuchsen durchschnittlich um 109 Prozent (5.500 Follower). Einen ähnlichen Boom verzeichnete die deutsche Nationalmannschaft. Im Schnitt stiegen die Followerzahlen der Profile um 99 Prozent, mit einem durchschnittlichen Plus von 19.000 Abonnenten. Platz drei belegen die Dänen dank einem Zuwachs von durchschnittlich 41 Prozent (7.300 Follower).

Frankreich hat immer noch die meisten Follower


Gemessen an der Gesamtzahl der Instagram-Follower behält die französische Mannschaft wie auch zu Beginn des Turniers den ersten Platz – 1.087.000 Follower vereinen sie auf ihren Instagram-Accounts. Die Spieler der deutschen Mannschaft konnten sich im Vergleich zur vorherigen Analyse um einen Platz verbessern: Mit 765.000 Followern liegen sie vor dem Weltmeister Dänemark mit 618.000 Instagram-Abonnenten.