print logo
- Anzeige -

Mehr als 52.000 Besucher auf dem OMR Festival 2019

OMR erweitert Themenspektrum und holt internationale Top-Speaker auf die Konferenz-Bühne nach Hamburg.
Mehr als 52.000 Besucher auf dem OMR Festival 2019 © Julian Huke
 
Mit dabei Bestseller-Autor Yuval Noah Harari, Headspace-Gründer Andy Puddicombe und Singer-Songwriter Ellie Goulding. Die Musik Acts an den beiden Festival-Tagen: Marteria, Scooter, Casper, Dendemann, Trettmann und wie immer Oli P.

Heute Abend geht das OMR Festival 2019 zu Ende -nach zwei spannenden Tagen mit vollem Programm. Erstmalig fand das Festival auf der B-Seite der Hamburger Messehallen statt, die genug Platz bietet für die wachsende Veranstaltung und die steigenden Besucherzahlen. Im Vergleich zum vergangenen Jahr nahmen rund 12.000 Menschen mehr an dem Event teil.

In sieben Hallen versammelte sich während der vergangenen zwei Tage die internationale Digital-Branche, um die neuesten Produkte, Trends und Entwicklungen zu präsentieren und zu diskutieren. Das Themenspektrum reichte von neuesten Techniken, Tools und Strategien in den Bereichen Social Media, Search, Content-und Influencer-Marketing, E-Commerce Sport, Podcasts und Brand Building.

Mehr als 400 Aussteller waren auf einer Fläche von 90.000 Quadratmetern mit eigenen Ständen vertreten. Neben der Expo bot das Festival ein umfangreiches Rahmenprogramm. Besucher konnten sich in 150 Masterclasses zu verschiedensten Themenbereichen direkte Handlungsempfehlungen für ihr Marketing holen oder sich in 30 „Guided Tours“ über die Messe führen lassen.

Neu in diesem Jahr war das Event „50/50@OMR“,mit Bundesjustizministerin Katarina Barley. Die Teilnehmer diskutierten hier zusammen mit Keynote-Speakern wie Emotion Chefredakteurin Katarzyna Mol-Wolf oder Christoph Bornschein, TLGG-Chef, über Chancen und Hindernisse für weibliche Führungskräfteinnerhalb der Digitalbranche und wie das Ziel, 50 Prozent Frauen in die Chefetagen zu bekommen, erreicht werden kann.

Am Mittwoch nachmittag wurde auf der Deep Dive Stage der neue Future Hamburg Award der Stadt verliehen. Gewonnen haben die Startups Heptasense (Lissabon), LignoPure (Hamburg) sowie Humanising Autonomy (London). Weitere Infos unter: https://future.hamburg/award/media/

Gründer und Veranstalter des OMR-Festivals, Philipp Westermeyer, musste in seiner Keynote „The State of the German Internet“ feststellen, dass der Wert der börsennotierten deutschen Internetkonzerne im vergangenen Jahr geschrumpft ist. Hoffnung geben aber diverse Finanzierungsrunden bei Unternehmen wie About You, Wir kaufendeinauto und Getyourguide, die teilweise in den dreistelligen Millionen-Euro-Bereich hineinreichen. Im kommenden Jahr wird das OMR-Festival am 12. und 13. Mai erneut in der Hamburg Messe stattfinden.


OMR –Plattform für Marketing-& Digital-Macher:


OMR ist eine der größten Wissens-und Inspirations-Plattformen für die Digital-und Marketingszene in Europa. Neben dem jährlich stattfindenden OMR Festival mit Konferenz, Messe und Konzerten, veranstaltet und veröffentlicht OMR zahlreiche weitere Formate –darunter Studien, Seminare, Partys, Podcasts sowie eine Stellenbörse. Die Firma beschäftigt 80 Mitarbeiter in Hamburg.