print logo

Europa-Premiere: Ogilvy Deutschland eröffnet China Brand Practice in Berlin

Ogilvy Deutschland startet diesen Herbst ein bisher einzigartiges Angebot: die China Brand Practice für ganz Europa.
Bringen viel Erfahrung mit chinesischen Brands ein: Fiona Kao, Leiterin der Ogilvy China Brand Practice für Europa, und Simon Usifo, Chief Deliver Officer von Ogilvy Deutschland © Ogilvy & Mather Germany
 
Damit setzt das Unternehmen den Erfolg von mehrfach prämierten Kampagnen für führende chinesische Marken fort, so zum Beispiel für Huawei und Honor. Die Vision der neuen Practice: Brands aus China weltweit präsent zu machen und für sie der erste Kreativansprechpartner der Region zu sein.

Der europäische Hub vereint die besten Markenstrategen von Ogilvy weltweit und bietet Services für chinesische Kunden, die ihr Geschäft in Europa aufbauen möchten. Umgekehrt unterstützt er auch europäische Marken, die in den chinesischen Markt eintreten wollen. Das Team mit Sitz in Berlin deckt die Disziplinen Strategieberatung, integrierte Kommunikation, PR & Influence und Social Media ab und sorgt so für eine reibungslose Integration unter dem Dach von Ogilvy.

International erfahrene China-Experten


Simon Usifo, Chief Deliver Officer von Ogilvy Deutschland, blickt auf fünf Jahre als Head of Digital Strategy in Ogilvy China zurück. Für ihn ist die neue China Brand Practice für Europa eines der wichtigsten Wachstumsfelder von morgen: „Durch die Zusammenarbeit mit Huawei und Honor in den vergangenen Jahren ist Ogilvy Deutschland bestens vorbereitet, chinesische Kunden in das Portfolio aufzunehmen.“

Simon Usifo ernannte Fiona Kao zur Leiterin des Hubs und zur Verantwortlichen für die Geschäftsentwicklung, um vor allem der wachsenden Nachfrage nach PR & Influence von chinesischen Kunden in Europa nachzukommen. Fiona Kao war elf Jahre bei Ogilvy China tätig, zuletzt als Business Director in Taipei und Shanghai. Als Spezialistin für Markteintritts-PR sowie für integrierte Kommunikation betreute sie weltweit führende Marken wie Nokia Siemens Networks, Department of Culture and Tourism Abu Dhabi, Gap Inc., Hermès und Patek Philippe. „Von Shanghai nach Berlin zu ziehen war für mich eine einmalige Gelegenheit“, so die PR-Expertin. „Nicht nur, um Ost und West zu verbinden, sondern den chinesischen Marken der Zukunft zu helfen, europäische Kunden zu begeistern.“ Usifo ergänzt: „Mit Fiona können wir nun unsere Services weiter optimieren und die kulturelle Lücke schließen, was für die Kommunikation im globalen Kontext entscheidend ist.“

Die China Brand Practice für Europa erhält Unterstützung vom gesamten deutschen Ogilvy-Team, das allein in den vergangenen drei Jahren Talente aus 32 Nationen zusammengebracht hat. Darüber hinaus profitiert die neue Practice von umfassenden Ogilvy-Netzwerken in den Regionen EMEA und APAC. Damit vereint das Angebot größtmögliche Internationalität mit effizienter lokaler Umsetzung.