print logo

Finanzierung: 140 Millionen Euro für digitale Marketing-Plattform Sendinblue

Investment wird für Produktentwicklung und Expansion genutzt. Kapitalgeber sind Bpifrance, Bridgepoint und Partech.
Sendinblue GmbH | 01.10.2020
Finanzierung: 140 Millionen Euro für digitale Marketing-Plattform Sendinblue © Sendinblue
 

Die digitale Marketing-Plattform Sendinblue (ehemals Newsletter2Go) hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 140 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Für das neue Kapital kommen die Venture Capital-Unternehmen Bpifrance, BRIDGEPOINT und PARTECH auf.

 

Sendinblue ist Europas führende Plattform für digitales Marketing und entwickelt unter anderem Software für Direktmarketing, Customer Relationship Management und Retargeting. Der SaaS-Anbieter macht digitales Marketing besonders für KMU zugänglicher und verhilft ihnen so zu wirtschaftlichem Wachstum. 2019 übernahm das Unternehmen seinen deutschen Wettbewerber Newsletter2Go mit Sitz in Berlin. Sendinblue weist ein jährliches Wachstum von 60 Prozent sowie einen Umsatz von 50 Millionen Euro auf. Die angebotenen Services sind DSGVO-konform und die in Deutschland erhobenen Daten werden vor Ort gespeichert. 

 

“In nur wenigen Jahren haben wir uns von einem E-Mail-Versand-Tool zu einer führenden Marketing-Plattform mit 400 Mitarbeiter*innen entwickelt. Mit der neuen Finanzierung über 140 Mio. Euro werden wir unsere Expansion weiter vorantreiben und erwarten zum Jahr 2025 einen Jahresumsatz von 200 Mio. Euro”, kommentiert Armand Thiberge, Gründer und CEO von Sendinblue.

 

Investition zur Weiterentwicklung der Plattform


Um Unternehmen bei ihren Marketingaktionen bestmöglich zu unterstützen, nutzt Sendinblue die Finanzierungsmittel unter anderem für die Weiterentwicklung seiner Services. Im Fokus steht dabei vor allem der Ausbau der intelligenten und intuitiven Plattform, woran rund die Hälfte der Belegschaft derzeit arbeitet.

 

“Mit Sendinblue steht den Unternehmen eine umfassende Palette an automatisierten Marketing-Tools zur Verfügung, die sie auf nur einer Plattform verwalten. Wir richten uns insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen, deren Marketing-Potenzial wir optimieren”, führt Armand Thiberge fort.

 

Expansion in weitere Märkte


Durch die Übernahme des deutschen Marktführers Newsletter2Go 2019 wurde Sendinblue zum europäischen Marktführer. Europäische KMU, die großen Wert auf den Schutz ihrer Kundendaten legen, haben mit der digitalen Marketing-Plattform eine Alternative zu Anbietern, die ihre Infrastruktur außerhalb von Europa betreiben. Mit dem millionenschweren Investment beschleunigt Sendinblue das externe Wachstum. Das Unternehmen zählt bereits 180.000 Kunden in über 160 Ländern. Die Übernahme von kleineren Unternehmen ermöglicht nun die Integration von neuen Technologien sowie einen schnellen Einstieg in neue Märkte.  

 

Maximilian Modl, Managing Director Sendinblue Deutschland, kommentiert:
“Digitale Kommunikation ist seit Jahren der Schlüssel zum Erfolg und seit Beginn der Pandemie so wichtig wie noch nie zuvor. Die Nachfrage nach unseren Services ist in den letzten Monaten immens gestiegen und so konnten wir 60 Prozent mehr Neukunden gewinnen als im Vorjahr.” 

 

Armand Thiberge, CEO und Gründer von Sendinblue, führt fort:
Mit der Übernahme des deutschen Konkurrenten Newsletter2Go hat sich Sendinblue zum europäischen Marktführer entwickelt. Als einziger Anbieter in diesem Bereich, haben wir unseren Hauptsitz sowie unsere Rechenzentren in der EU und insbesondere auch in Deutschland. Die digitale Souveränität von Europa ist ein hochaktuelles Thema. Mit der Datenschutz-Grundverordnung ist es entscheidend, ein unabhängiges europäisches Ökosystem aufzubauen, das die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten garantiert. Unsere Wurzeln sind europäisch, unsere Ambitionen sind jedoch global.”