print logo

Adobe Summit 2021: Wie Marken ihren Geschäftserfolg digital vorantreiben

Adobe stellt bedeutende neue Innovationen in Adobe Experience Cloud und Adobe Experience Platform vor.
Adobe Systems GmbH | 28.04.2021
Adobe Summit 2021: Wie Marken ihren Geschäftserfolg digital vorantreiben © Adobe Systems GmbH
 

Adobe gab heute den Startschuss für den Adobe Summit 2021, der weltweit größten Konferenz für digitale Erlebnisse. Das noch nie dagewesene Umfeld hat die Welt dazu gezwungen, schnell zu einer Digital-First-Wirtschaft überzugehen, da die Digitalisierung zum wichtigsten Weg für Menschen geworden ist, sich zu verbinden, zu arbeiten, zu lernen und unterhalten zu werden. Der globale Handel verzeichnet weiterhin ein rekordverdächtiges Wachstum mit 876 Milliarden in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 (plus 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) und 4,2 Billionen Dollar werden für das Jahr erwartet. Auf der erneut rein virtuell stattfindenden Veranstaltung stellt Adobe jede Menge Innovationen rund um Adobe Experience Cloud vor. Darunter u. a. neue Enterprise-Anwendungen mit Adobe Journey Optimizer und Adobe Customer Journey Analytics, die nächste Generation der Real-Time Customer Data Platform (CDP), das branchenführende Marketing System of Record durch die Integration von Workfront sowie neue Funktionen der Adobe Experience Platform, die Echtzeit-Personalisierung im großen Stil ermöglichen. Darüber hinaus kündigt Adobe neue Content- und Intelligent-Commerce-Funktionen sowie eine strategische Partnerschaft mit FedEx an.

Neben den neuesten technologischen Errungenschaften bereitet der Adobe Summit 2021 die Bühne für die führenden Köpfe und Persönlichkeiten aus Business, Sport und Entertainment, die ihre Marken bereits digital erfolgreich aufgebaut haben. Darunter u. a. Albert Bourla (CEO von Pfizer) und Rajesh Subramaniam (President und COO von FedEx), die wertvolle Einblicke in den Status Quo der Digitalisierung und deren Zukunft geben werden. Dara Treseder (CMO von Peloton), Deborah Wahl (CMO von General Motors Gobal), Lara Balazs (CMO von Intuit), Raja Rajamannar (CMO von Mastercard), Michelle Peluso (Chief Customer Officer von CVS Health), Chris Rupp (EVP, Chief Customer and Digital Officer von Albertson’s), Sree Sreedhararaj (CTO von Sephora), Ted Doheny (President und CEO von Sealed Air) sowie Jonathan Adler (Design-Ikone) und Serena Williams (Tennischampion und Unternehmerin) sprechen über das erfolgreiche Führen von Unternehmen in der digitalen Wirtschaft. Der preisgekrönte Autor, Schauspieler und Regisseur Dan Levy wird zudem als Gastgeber der beliebten Adobe Sneaks einen Blick hinter die Kulissen der bahnbrechenden Innovationen von Adobe werfen. Auf dem Adobe Summit-Webangebot können Besucher sämtliche Keynotes verfolgen, die mehr als 400 Sessions besuchen, sich mit Gleichgesinnten vernetzen und live mit den Adobe-Expert:innen sprechen.

„Die Pandemie hat gezeigt, dass Marken, die einen Laser-Fokus auf Customer Experience Management legen, die Nase vorn haben“, so Anil Chakravarthy, Executive Vice President und General Manager, Digital Experience Business and Worldwide Field Operations, Adobe. „Mit seinen neuesten Innovationen bringt Adobe Experience Cloud Unternehmen näher an ihre Kund:innen heran und ermöglicht es ihnen, die besten digitalen Erlebnisse in kürzester Zeit und in großem Umfang zu liefern.“

Globale Marken setzen auf Adobe Experience Platform

Ohne starkes Datenmanagement fehlt Unternehmen ein effektiver Ansatz, um mit Konsument:innen in Echtzeit in Kontakt zu treten. Adobe Experience Platform, das Herzstück der Adobe Experience Cloud, ermöglicht es, unterschiedliche Daten aus dem gesamten Unternehmen zu sammeln, diese Daten mit verwertbaren Einblicken anzureichern und für vollständigere Konsumentenprofile in Echtzeit zusammenzufügen. Auf dieser Basis lassen sich relevante Kundeninformationen direkt für die Personalisierung in großem Stil nutzen. Adobe Experience Platform ist die Grundlage für Adobe Experience Cloud-Anwendungen und ermöglicht die Personalisierung von mehr als 17 Billionen Segmentauswertungen in Echtzeit pro Tag.

Neue Innovationen in Adobe Experience Cloud

Adobe Experience Cloud, die heute von 75 Prozent der Fortune-100-Unternehmen genutzt wird, treibt das Customer Experience Management (CXM) für B2B- und B2C-Unternehmen mit neuen Funktionen voran. Im Fokus stehen bei ihnen Verbesserungen beim Customer Journey Management, Data Insights und Audiences, Content und Personalisierung, Commerce und Marketing Workflows. Zu den Innovationen gehören:

  • Der neue Adobe Journey Optimizer: Konsument:innen wollen mit Marken in einer Art und Weise in Kontakt treten, die sich personalisiert anfühlt und während der gesamten Customer Journey relevant ist. Die Marken tun sich jedoch schwer damit, kontextbezogene Erlebnisse in Echtzeit und im großen Stil bereitzustellen. Der neue Adobe Journey Optimizer basiert auf Adobe Experience Platform und ist die branchenweit einzige Unternehmensanwendung, die Marketern dabei hilft, die Customer Journey über jeden Outbound- oder Inbound-Kundenkontaktpunkt zu optimieren. Marken können nun aktiv auf Kundensignale hören und smarte Entscheidungen treffen, um die relevanteste Customer Journey zu antizipieren und entsprechende Erlebnisse zu liefern. Hierzu können sie zielgruppenbasiertes Outbound-Marketing erstmals mit One-on-One-Engagement zusammenbringen.
  • Die nächste Generation von Adobe Real-time CDP: Da Konsument:innen zunehmend darauf achten, welche Daten sie mit Marken teilen wollen und Third-Party-Cookies in Browsern verschwinden, sind hochwertige First-Party-Daten die beste Möglichkeit für Marketer, vertrauensvolle Beziehungen zu Kund:innen aufzubauen. Die Adobe Real-time Customer Data Platform (CDP) der nächsten Generation ist die einzige Unternehmensanwendung, die konsequent für die First-Party-Data-basierte Kundengewinnung und -bindung entwickelt wurde. Mit der ab heute verfügbaren B2B-Edition von Adobe Real-time CDP können Unternehmen sowohl individuelle als auch Account-Profile zusammenführen, um umfassende Informationen und Aktivierungen zu erhalten. Dies hilft B2B-Unternehmen dabei, wie B2C-Marken zu denken und zu handeln.
  • Neue Customer Journey Analytics: Erfolgreiche Unternehmen brauchen einen datengesteuerten Ansatz, um ihre Kund:innen bestmöglich zu kennen und das Engagement fortlaufend zu optimieren. Adobe Customer Journey Analytics ist die branchenweit erste Unternehmensanwendung, die es Marken ermöglicht, ihre On- und Offline-Kundendaten zu integrieren und zu standardisieren. So kann jeder Marketer – nicht nur die Data-Experten – diese Daten miteinander verbinden, sie einfach in einer einheitlichen Ansicht visualisieren und die gesamte Customer Journey besser verstehen, um bessere Marketingstrategien zu entwickeln.
  • Neues Marketing System of Record: Work-Management-Lösungen müssen Unternehmen dabei helfen, effizienter zu arbeiten, indem sie die Arbeit in einer einzigen Anwendung zentralisieren. Nur so können sich funktionsübergreifende Teams an einem Ort verbinden, zusammenarbeiten und die richtigen Prozesse überall ausführen. Nach der Übernahme von Workfront durch Adobe hat Adobe eine Vorschau auf sein neues Marketing System of Record Diese neue Anwendung wird in Zukunft die zentrale Quelle für die Verbindung und Verwaltung der Arbeit über den gesamten Marketing-Lebenszyklus sein – von der Strategie und Planung bis zur Ausführung und Messung.
  • Neue Adobe Experience Manager Innovationen: Neue Innovationen innerhalb des Adobe Experience Managers unterstützen Marken dabei, ihre Inhalte zu erstellen, zu verwalten und zu optimieren – und das in einer Geschwindigkeit, die sie stets vorneweg gehen lässt. Dazu gehören Headless Content Management System (CMS)-Funktionen, die immersive Inhalte als Daten über APIs bereitstellen und fortschrittliche KI in die Content-Automatisierung bringen. Der neue Adobe Experience Manager Assets Essentials wird die Standard-Asset-Management-Funktion in allen Adobe Experience Cloud-Anwendungen. Sie ist vollständig konfigurierbar, um den Zugriff auf die besten Inhalte sicherzustellen.
  • Neue Adobe Commerce-Funktionen: Unternehmen setzen zunehmend auf den digitalen Handel als Vertriebskanal, um das Geschäftswachstum voranzutreiben. Die neuen Produktempfehlungen in Adobe Commerce eröffnen Konsument:innen auf Basis von Adobe Sensei völlig neue Möglichkeiten, Produkte zu entdecken. Die neue Live Search liefert zudem schnelle und hyperrelevante Ergebnisse und Sucherlebnisse auf der Website des Händlers. Eine neue Kooperation mit FedEx ermöglicht es Händler:innen in Adobe Commerce, ihre Shopfronts mit FedEx ShopRunner zu integrieren. Damit können sie ihren Kund:innen relevante Vorteile wie den kostenlosen Versand an zwei Tagen, einen reibungslosen Checkout, nahtlose Rücksendungen und die Logistikintelligenz von FedEx zu anbieten.
  • Neue Adobe Experience Platform Collection Enterprise: Unternehmen benötigen Zugang zu Echtzeit-Verhaltensdaten von Konsument:innen, um Entscheidungen zu treffen, die sich auf Echtzeit-Erlebnisse auswirken. Das Sammeln von Verhaltensdaten ist jedoch umständlich, schwierig zu verwalten und traditionelle Ansätze führen oft zu einer schlechten Anwendungsperformance, die das Kundenerlebnis negativ beeinflusst. Mit New Collection Enterprise können Unternehmen das weltweit verteilte, hochleistungsfähige Edge-Netzwerk von Adobe nutzen, um Daten zu sammeln und sie dorthin zu senden, wo sie benötigt werden – sei es an die Anwendungen und die Plattform von Adobe oder an ein anderes System. Dabei tragen nicht zuletzt die neuen SDKs für die Datenerfassung dazu bei, dass Anwendungen hochperformant sind, um das beste Kundenerlebnis bereitzustellen.