print logo

Adobe erneut unter den besten Arbeitgebern Deutschlands

Adobe for All: Chancengleichheit und Diversität gehören zu Adobe wie die Cloud.
Adobe Systems GmbH | 06.05.2021

Flexible Arbeitsplatzregelungen für Remote Work, die umfassende Unterstützung in herausfordernden Zeiten und ein besonders positives Arbeitsklima sorgen auch während der COVID-19-Pandemie für eine hohe Zufriedenheit bei den Adobe Mitarbeiter:innen.

 

Ein Erfolg in Serie: Adobe holt erneut den begehrten Titel „Deutschlands beste Arbeitgeber“ des Great Place to Work Institute. In der Kategorie „501 bis 2.000 Mitarbeiter“ erreicht Adobe in diesem Jahr den 5. Platz. Da dies die fünfte Auszeichnung in Folge ist, wurde das Unternehmen zudem mit dem Preis "Trust Champion Bronze" ausgezeichnet. Zusätzlich gehört Adobe mit dem jeweils 3. Platz zu den besten Arbeitgebern in der ITK und den besten Arbeitgebern in Bayern.

Entschieden hat dies keine außenstehende Jury, sondern die positive Bewertung der Adobe Mitarbeiter:innen an den Standorten in München, Hamburg und Berlin. In einer anonymen Abstimmung lobten sie ihr Unternehmen für seine herausragenden Arbeitsbedingungen, die vielfältigen Karrierechancen und die positive Arbeitsatmosphäre. Insbesondere die flexiblen Möglichkeiten für Remote Work, die finanzielle Unterstützung bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes zu Hause, die umfassenden Adobe Angebote für die mentale Gesundheit der Mitarbeiter:innen und nicht zuletzt die zusätzlichen freien Tage, um in schwierigen Zeiten ausreichend Erholung zu finden, stachen in der aktuellen Beurteilung positiv heraus. Aber auch das klare Bekenntnis von Adobe zu mehr Diversität und Chancengleichheit sowie die umfangreiche Talentförderung spielten in der Bewertung eine wichtige Rolle.

„Unsere Mitarbeiter:innen haben für uns oberste Priorität. Das war und ist bei Adobe immer der Fall. Aber gerade in Zeiten wie diesen, in denen die Belastung besonders hoch ist, sind wir als Arbeitgeber gefordert, unseren Mitarbeiter:innen bestmögliche, flexible Bedingungen für ihre Arbeit anzubieten“, so Christoph Kull, Vice President & Managing Director Central Europe bei Adobe. „Für das mobile Arbeiten waren wir bereits vor der Krise bestens aufgestellt. Klar ist aber auch: Wenn Mitarbeiter:innen wochen- oder monatelang von zu Hause arbeiten, wird aus einem mobilen Laptop noch lange kein geeigneter Arbeitsplatz. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir die Kolleg:innen hinsichtlich Mobiliar und technischer Ausstattung finanziell unterstützen, aber auch die mentale Gesundheit unserer Mitarbeiter:innen bedarf momentan besonderer Aufmerksamkeit – diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst. Die erneute Auszeichnung als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands zeigt, dass dieses Engagement wertgeschätzt wird und darauf sind wir sehr stolz.“

Adobe for All: Chancengleichheit und Diversität gehören zu Adobe wie die Cloud

Nicht nur in der Krise bietet Adobe eine Unternehmenskultur, die es Mitarbeiter:innen ermöglicht, sich frei zu entfalten und ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Der aktiv gelebte Leitgedanke „Adobe for All“ sichert ihnen jederzeit unabhängig von Geschlecht, geschlechtlicher Identität, Abstammung, Zugehörigkeit, Alter, körperlicher Einschränkung, sexueller Orientierung oder religiöser Überzeugung eine von Respekt und Gleichberechtigung geprägte Arbeitsumgebung. Chancengleichheit bedeutet für Adobe keinesfalls Uniformität, sondern die Voraussetzung für ein divers aufgestelltes Arbeitsumfeld, das eine hohe Vielfalt an Perspektiven ermöglicht. Lohngleichheit für Frauen und Männer ist daher an allen weltweiten Adobe Standorten längst eine Selbstverständlichkeit. Nicht zuletzt dank flacher Hierarchien, zahlreicher CSR-Initiativen sowie einem reichhaltigen Angebot an Gesundheits- und Fitnessangeboten finden Adobe Mitarbeiter:innen ein besonders positives Arbeitsklima vor, das auch im kollegialen Miteinander und großartigen Teamgeist Ausdruck findet.