print logo

Decathlon startet mit neuer Dachmarkenstrategie und erster Kampagne ins Jahr

Die neue Dachmarkenstrategie treibt die Transformation vom Sportfachhändler zur Sportplattform voran.
Decathlon | 04.01.2022
Kampagnenmotiv © Decathlon
 

Anfang Januar 2022 startet die erste Kampagne von DECATHLON im Rahmen der neuen Dachmarkenstrategie „Entdecke, was dich bewegt” für den deutschen Markt. Mit dem Slogan „Das wird mein Ja“ knüpft sie an das Thema der Neujahrsvorsätze an und positioniert DECATHLON als Sparringspartner beim optimistischen Aufbruch in 2022 und darüber hinaus. Mit dem neuen Fokus auf das Entdecken und Erleben von Sport will DECATHLON seine Markenbekanntheit weiter ausbauen und die Schärfung der Marke im deutschen Markt erreichen.

JA zum neuen JAHR: Das simple wie einprägsame Wortspiel lässt sich sowohl als übergreifendes Motto, aber auch für einzelne Sportarten und Produktkategorien anpassen. Im Fokus der Kampagne, die zu Beginn des Jahres über Paid Media in digitalen Kanälen, OOH, Radio, TV sowie in den Stores ausgespielt wird, stehen Fitness, Running, Wintersport und Winterwandern.

MIT DECATHLON ZUM ENTDECKER WERDEN

Durch die Neuausrichtung der Dachmarkenstrategie unter dem Lead von Avantgarde treibt DECATHLON seine Transformation vom Sportfachhändler zur Sportplattform weiter voran. Der neue Claim „Entdecke, was dich bewegt“ erlaubt die emotionale Erweiterung der Marke und gibt den Rahmen für das Storytelling vor, das Sport und Bewegung als wichtige Quelle besonderer Erlebnisse hervorhebt. Natur, Abenteuer und Gemeinschaft erleben sowie eigene Potenziale entdecken – all das ist möglich durch Sport. DECATHLON ist dabei nicht nur Anbieter von Produkten und Services, sondern auch Impulsgeber und Buddy

Die Botschaft des neuen Markennarrativs „Entdecken” wird kanalübergreifend, im Store und Onlineshop an die Zielgruppen gebracht. Zu den strategischen Pfeilern der Kommunikation gehören u.a. der Einsatz von modernen Content-Formaten, der Aufbau von Kooperationen und interaktive Markenerlebnisse in den Filialen und im Onlineshop. Auch die Bekanntheit der Dachmarke DECATHLON wird ausgebaut. 

So konnte sich DECATHLON bereits zum Beginn der Biathlon-Saison 2021/2022 erstmals als Hauptsponsor des BMW IBU Weltcups präsentieren.

NEUER OPTISCHER AUFTRITT

Passend zur neuen Strategie hat DECATHLON auch das Look & Feel weiterentwickelt. Ein starker Headline-Duktus, viel Weißraum und emotionalisierende Momentaufnahmen, die das breite Spektrum von Sport zeigen, bilden den visuellen Rahmen und unterstreichen den Anspruch, zu Deutschlands führender Sportplattform zu werden.

Die neue Dachmarkenstrategie ist Teil der strategischen Neuausrichtung von DECATHLON Deutschland. Unter dem Motto „Das Spielfeld neu gestalten” stehen Kund:innenerlebnisse, Nachhaltigkeit und Partnerschaften  im Fokus, zudem soll der Gesamtumsatz bis 2026 auf 2,5 Mrd. Euro wachsen. Knapp 60 Prozent davon soll über das Digitalgeschäft generiert werden. Die Expansionspläne sehen 110 Filialen bis 2026 vor. 

Die Expansionspläne sehen 110 Filialen bis 2026 vor. Neben Familien, Kindern und Jugendlichen sowie Freizeitsportler:innen möchte der französische Sportartikelhersteller und -händler vermehrt ambitionierte Sportler:innen für sich gewinnen. 

André Weinert, CEO DECATHLON Deutschland: „Unsere Filialen und unser Onlineshop laden zum Entdecken ein – mit unseren Produkten, unserem Serviceangebot und einer hohen Qualität zu fairen Preisen. Unser Ziel ist klar: Nach 35 Jahren auf dem deutschen Markt wollen wir jetzt die erste Adresse für Sportprodukte in Deutschland werden.” 

David Walker, Director Marketing & Communications bei DECATHLON Deutschland: „Die Begeisterung für den Sport mit all seinen positiven Auswirkungen auf Körper und Seele ist Teil unserer DNA. Diese Emotion wollen wir mit unserer neuen Dachmarkenstrategie noch deutlicher an unsere Kundinnen und Kunden weitergeben. Gleichzeitig wollen wir sie verstärkt dabei unterstützen, ihren persönlichen Zugang zum Sport immer wieder neu zu entdecken und ihre individuellen Ziele zu erreichen.“

Kommentare