print logo

Ad-Standardisierung und Werberegulierung im Online-Audio-Markt

Neues BVDW-Whitepaper soll helfen, die Vielzahl der Werbeformen im boomenden Podcast-Markt zu standardisieren.
Neues BVDW-Whitepaper zur Ad-Standardisierung und Werberegulierung im Online-Audio-Markt © freepik / Racool_studio
 

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat das neue Whitepaper „Ad-Standardisierung und Werberegulierung im Online-Audio “ veröffentlicht. Es soll helfen, die Vielzahl der Werbeformen im boomenden Podcast-Markt zu standardisieren.

Laut dem Online-Audio-Monitor 2021 wird der Anteil der Podcast-Nutzer auf 30 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung geschätzt. Dies bedeutet, dass immerhin 20,9 Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig Podcasts hören. Die Hörer hatten im Jahr 2021 die Auswahl zwischen mehr als 70.000 deutschsprachigen Podcast-Shows. Für Werbekunden besteht somit eine enorm große Auswahl, um nicht nur den richtigen Podcast für die eigene Marke, die eigenen Produkte oder das eigene Unternehmen zu finden, sondern auch das passende Werbeformat auszuwählen.

Ob Co-Host-Read, On-Air-Promotion, Presenter-Read, Sponsoring, Infomercial, Dynamic-Podcast-Spot, Radio-Spot, Branded-Episode, Branded-Show oder Corporate-Podcast – die Werbeformate im Online-Audio-Markt sind vielfältig und vielversprechend. Die Bezeichnungen der unterschiedlichen Werbeformate sind bislang jedoch nicht vereinheitlicht.

Die BVDW-Fokusgruppe Audio möchte deshalb mit ihrem Whitepaper „Ad-Standardisierung und Werberegulierung im Online-Audio“ dazu beitragen, die unterschiedlichen Begrifflichkeiten und Definitionen für Podcast-Werbeformate branchenweit zusammen zu führen und zu vereinheitlichen. Neben Definitionen der Werbeformate im Online-Audio erläutert das Whitepaper der BVDW-Fokusgruppe Audio auch Tech-Spezifikationen für Podcast-Spots und gibt Empfehlungen zu Werberegulierungen. Für Werbekunden bedeutet dies, dass sie künftig genauer wissen, welche Optionen zur Verfügung stehen.

Tina Jürgens (zebra-audio.net GmbH & Co. KG und Vorsitzende der Fokusgruppe Audio im BVDW) erklärt: „Die Fokusgruppe Audio des BVDW gibt mit dem neuen Whitepaper allen Marktteilnehmern einen Überblick über die gängigen Werbeformate und ihren bestmöglichen Einsatz sowie Empfehlungen im Umgang mit Werberegulierungen. Mit einer stärkeren Vereinheitlichung von Begrifflichkeiten und einer größeren Standardisierung erhalten Werbetreibende eine bessere Transparenz und mehr Sicherheit. Die Professionalisierung des Podcast-Marktes wird insgesamt weiter vorangetrieben.“