print logo
- Anzeige -

Pagerank: Wie wichtig ist er heute noch für gute Positionen in Google?

Linktauschbörsen, automatische Verlinkungen oder halbautomatische Linkpartner-Dienste verfälschen den Messwert.
marketing-BÖRSE | 06.03.2006

Der Pagerank von Google gilt in der Selbstdarstellung der Suchmaschine noch immer als zentrales Element bei der Bewertung von Suchergebnissen. Die Erfahrungen von Suchmaschinen-Optimierern sprechen eine andere Sprache. Der Journalist und Autor Jan Tißler will mit Hilfe des Begriffs "Keyword-Pagerank" erklären, was sich in den letzten Jahren verändert hat.

"In Diskussionen unter Suchmaschinen-Optimierern ist kaum etwas so umstritten wie der Pagerank", erklärt Jan Tißler. Einerseits ist diese Zahl sehr populär, weil sie eine gewisse Wichtigkeit der Seite repräsentiert. Andererseits machen professionelle Optimierer immer wieder die Erfahrung, dass der Pagerank allein heute nicht mehr die Bedeutung hat, die er in den Anfangsjahren Googles hatte. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Ist das System einmal durchschaut, lässt es sich leicht manipulieren. Linktauschbörsen, automatische Verlinkungen oder halbautomatische Linkpartner-Dienste sind vielfach im Internet zu finden. Links können gekauft und gemietet werden. Der einstmals gut funktionierende Messwert ist heute zunehmend verfälscht.

Nach Erfahrungen von Suchmaschinen-Optimierern kommt es heute mehr denn je darauf an, mit welchen Begriffen eine Website verlinkt wird. Es ist schon seit geraumer Zeit möglich, dass eine Seite bei Google vorn erscheint, obwohl der gesuchte Begriff nirgends im Text vorkommt, sondern ausschließlich in den darauf verweisenden Links. Prominentestes Beispiel: Die Suche nach "miserable failure" ("klägliches Versagen") bringt als ersten Treffer die Biographie von US-Präsident George W. Bush.

"Man könnte sagen, dass sich der Pagerank zunehmend in Richtung eines Keyword-Pagerank entwickelt", sagt Jan Tißler. Er wolle damit kein neues Schlagwort schaffen. Vielmehr gehe es darum, das Augenmerk auf die wichtige Ware "Keyword" zu lenken. "Zudem heißt es in Googles Selbstdarstellung beispielsweise, dass ebenfalls die Inhalte 'benachbarter Seiten' einbezogen werden." Das deute darauf hin, dass das redaktionelle Umfeld der Website insgesamt und der verlinkenden Seiten bereits eine Rolle spielt. "Nach meiner persönlichen Meinung ist es eine Chance von Suchmaschinen, künftig verstärkt das redaktionelle Umfeld der Links und der verlinkten Seiten zu beachten."

Für die Suchmaschinen-Optimierung werden umfangreiche Inhalte und Links mit entscheidenden Keywords weiterhin zentral bleiben. "Das bloße Aufblasen des eigenen Pageranks erscheint heute hingegen sinnloser denn je. Nur für den Linktausch und Linkhandel hat dieser Wert noch eine praktische Bedeutung, weil viele Nutzer einer Seite mit hohem Pagerank eine entsprechende Wichtigkeit zutrauen", so Jan Tißler.

Artikel von Jan Tißler zu diesem Thema:

Pagerank: Der wohl meistüberschätzte Faktor bei der Optimierung für Suchmaschinen
http://blog.internet-optimal-nutzen.de/?p=179

Mehr Besucher, mehr Chancen: Website für Suchmaschinen optimieren
http://www.internet-optimal-nutzen.de/artikel/suchmaschinen.php

Links: Nie waren sie so wertvoll wie heute…
http://www.internet-optimal-nutzen.de/artikel/links.php