print logo

Am Puls der deutschen "Notes-Community"

GROUP Technologies setzt auf Kunden- und Praxisnähe
Bremen / Eisenach - Vom 4. bis zum 6. Juni 2008 wird die Deutsche Notes User Group (DNUG) ihre Frühjahrskonferenz in Bremen abhalten. Und mit dabei ist in diesem Jahr selbstverständlich auch wieder die GROUP Technologies AG. Der in Eisenach ansässige Spezialist für E-Mail-Management und E-Mail-Compliance wird auf einem eigenen Stand sein Komplettportfolio an Lösungen für ein effizientes, sicheres und gesetzeskonformes E-Mail-Management auf der Plattform Lotus Notes/Domino präsentieren. Darunter finden sich auch die jüngst auf der CeBIT 2008 vorgestellten Neuheiten.

"Die DNUG-Konferenzen bieten uns die in dieser Größenordnung einzigartige Gelegenheit, direkt mit einer Vielzahl von Notes-Nutzern in Kontakt zu treten, aktiv das Gespräch zu suchen und deren Bedürfnisse und Wünsche kennen zu lernen. Diese Erkenntnisse fließen in die Weiterentwicklung unserer Produkte mit ein", stellt Herbert Reder, Mitglied der Geschäftsleitung bei der GROUP Technologies AG, die Kundenähe des Unternehmens heraus.

Als dementsprechend praxisnah und perfekt auf die Bedürfnisse sowie Anforderungen von Unternehmen abgestimmt erweisen sich dann auch die Lösungen des E-Mail-Management-Spezialisten. Mit "iQ.Suite WebCrypt" bringt GROUP Technologies beispielsweise nicht nur eine hohe Sicherheit in die geschäftliche E-Mail-Kommunikation, sondern garantiert zeitgleich eine mindestens ebenso hohe Anwenderfreundlichkeit. Die neuartige, webbasierte Verschlüsselungslösung, die schon auf der diesjährigen CeBIT für Aufsehen sorgte, ermöglicht den Austausch verschlüsselter E-Mails von Unternehmen mit Geschäftspartnern und Kunden, die über keine eigene Verschlüsselungslösung verfügen. Eine umständliche Verwaltung von Schlüsseln und Zertifikaten ist somit künftig nicht mehr notwendig.


Auch bei der E-Mail-Archivierung gelingt es den GROUP-Experten mehrere Vorteile miteinander zu vereinen: Ihre Lösungen ermöglichen nicht nur eine im Compliance-Zeitalter unverzichtbare, manipulationssichere Aufbewahrung von E-Mails und deren schnelle Wiederauffindbarkeit dank umfangreicher Suchparameter, sondern führen zugleich zu einer deutlichen Entlastung der in die E-Mail-Archivierung eingebundenen Domino-Server.

Ebenfalls eine Entlastung, vor allem für Administratoren großer IT-Infrastrukturen, stellt das neue Notes-Client-Management "iQ.Suite ClientAdmin" dar. Die Lösung, die ebenfalls auf der DNUG-Frühjahrskonferenz in Bremen vorgestellt wird, versetzt Administratoren in die Lage, sämtliche Prozesse in Lotus Domino/Notes-Umgebungen unternehmensweit zentral zu steuern. In Echtzeit können auf diesem Wege Einstellungen definiert und Änderungen an Notes-Clients vorgenommen werden. "Ich bin mir sicher, dass wir mit unseren Lösungen auch dieses Mal einen bleibenden Eindruck bei der deutschen Notes-Nutzergemeinde hinterlassen werden", zeigt sich Reder überzeugt.

Weitere Informationen unter http://www.group-technologies.com

Presse-Kontakt:

GROUP Technologies AG, Hospitalstraße 6, 99817 Eisenach, Deutschland
Kirstin Schau, E-Mail: kirstin.schau@group.de, Tel.: +49 3691 7353-0, Fax: +49 3691 7353-9912
http://www.group.de

Über die GROUP Technologies AG:

Die GROUP Technologies AG ist der Lösungsanbieter für prozessorientiertes, sicheres und gesetzeskonformes E-Mail-Management. Unabhängig von ihrer Größe, sind Unternehmen damit in der Lage, ihre E-Mail-Kommunikation in Übereinstimmung mit den aktuellen gesetzlichen Anforderungen und betrieblichen Vorgaben zentral in die Geschäftsprozesse einzubinden.

Die Kernlösungen für E-Mail-Sicherheit und E-Mail-Archivierung ermöglichen das Verarbeiten, Speichern und Verwalten von E-Mails – von deren Entstehung bis zur Löschung. Dazu zählen Viren- und Spamschutz, Daten- und Inhaltskontrolle, Verschlüsselung, Klassifizierung automatisierte Archivierung und intelligentes Auffinden von E-Mails und deren Anlagen. Dadurch wird nicht nur der höchstmöglichste Sicherheitsstandard für Unternehmens-daten erzielt, sondern zugleich auch die Effizienz der gesamten Organisation gesteigert. Zusätzlich werden Unternehmen und ihre Entscheidungsträger vor Bußgeldern bewahrt, die bei Verstößen, unter anderem gegen datenschutzrechtliche Vorschriften oder Kennzeichnungspflichten, drohen.

Zu den Kunden der Gesellschaft zählen neben mehr als drei Viertel der Sparkassen und Volksbanken in Deutschland zahlreiche internationale Unternehmen wie ABN AMRO, Allianz, Deutsche Bank, Ernst & Young, Honda und Miele.

Rund 3.000 Kunden mit mehr als drei Millionen Anwendern setzen die Lösungen des GROUP-Konzerns bereits ein. Der Konzern ist an Standorten in Deutschland, den Niederlanden, England, Finnland, Norwegen, Bulgarien und USA vertreten.

Weitere Informationen unter: http://www.group-technologies.com

Kommentare