print logo

Ausbildung zum Certified-PR-Officer (CPRO)

PR Akademie Rhein-Main entwickelt Lehrgang zum „Certified-PR-Officer
marketing-BÖRSE | 20.01.2006

Aktuelle Diskussionen führender Kommunikationsfachleute und Professoren ergaben, dass Kommunikationsmanager zukünftig nicht nur fachspezifische Anforderungen erfüllen sollen, sondern darüber hinaus auch betriebswirtschaftliches Know-how mit in den Job bringen. Dieser Meinung schließt sich die PR Akademie Rhein-Main an. Bei der Entwicklung des Lehrganges zum „Certified-PR-Officer (CPRO)“, einer Ausbildung im Bereich Unternehmenskommunikation, wurde im Jahre 2005 ein entsprechendes Curriculum aufgestellt.

Die Ausbildung zum „Certified-PR-Officer“ umfasst die Themengebiete Public Relations, Betriebs- und Volkswirtschaft sowie die angrenzenden Kommunikationsgebiete des Marketings, der Mediaplanung
und der Investor Relations. Die Teilnehmer des „Certified-PR-Officer
(CPRO)-Intensivstudiums erlangen somit betriebswirtschaftliches und
volkswirtschaftliches Know-how kombiniert mit den verschiedensten
Kommunikationsgebieten, die in einem Unternehmen anfallen. „Wir empfinden es als wichtig, dass eine Ausbildung im Bereich Unternehmenskommunikation die Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaft ebenso vermittelt wie das Schreiben einer Pressemitteilung.

Darüber hinaus spielen die an die Public Relations angrenzenden Kommunikationsgebiete wie z. B. Marketing, Mediaplanung und Investor Relations auch eine entscheidende Rolle für Kommunikationsmanager. Diese Themengebiete haben wir daher in unsere Ausbildung zum „Certified-PR-Officer (CPRO)“ eingebracht.“, so Markus
Laue. Ausführliche Informationen zur Ausbildung der PR Akademie Rhein-Main sind im Internet unter www.pr-akademie-rheinmain.de abrufbar.