print logo

CeBIT-PreView 2006 - Trends der mobilen Revolution

Die Zukunft der Netze - Hintergründe und Trends der mobilen Revolution auf der Auftaktveranstaltung zur "CeBIT-PreView 2006"
marketing-BÖRSE | 06.01.2006

Keine Branche ist derzeit so spannend, innovativ
und verwirrend wie die Telekommunikation. Suchmaschinen locken mit
Telefonieren zum Nulltarif. Kabelnetzbetreiber werden zu Telefon- und
Internetanbietern. Highspeed-Internet macht's möglich:
Online-Unternehmen kaufen Fußballrechte und konkurrieren mit
etablierten TV-Sendern. Das Festnetz stirbt, Billigmobilfunker haben
Hochkonjunktur. Damit Sie nicht den Durchblick verlieren, gibt es
jetzt die Veranstaltung "Die Zukunft der Netze". Start ist 23. Januar
in München.

Die mobile Revolution greift um sich! Da alles, was ein
Mobiltelefon ausmacht, mittlerweile auf einen Chip passt, funken
nicht nur Handys und PDAs, sondern auch Autos, Kühlschränke oder
Notebooks (auch ohne lästige und teure Einsteckkarten). Kommen Handys
also bald nicht mehr von Nokia, Motorola & Co, sondern von Robby
Williams, Michael Schumacher, Aldi, Ikea oder RTL? Wie reagieren die
Handy-Hersteller auf die Herausforderungen? Und warum können sich
Handys untereinander eigentlich noch immer nicht verstehen? Wird das
mobile Büro in der Westentasche deshalb zum digitalen Massengrab?
Antworten darauf bietet die Veranstaltung "Die Zukunft der Netze"
(23.1., München).

Die Lieferanten für TK-Infrastruktur haben Unternehmen längst auf
die kostengünstige Internet-Telephonie (VoIP) mit allem, bisher nur
vom ISDN gewohnten Komfort umgerüstet. Internet-Telephonie ist
massenmarktfähig. Siemens, Ericsson und andere Unternehmen bieten den
Providern intelligente Infrastrukturen die es ermöglichen, neue
Mobillösungen in kürzester Zeit "on air" zu bringen. Und das ist auch
dringend notwendig, denn das Festnetz stirbt. Die Provider suchen
händeringend nach neuen Geschäftsmodellen. Auf der anderen Seite
schießen Discounter wie Simyo, blau.de oder easyMobile wie Pilze aus
dem Boden. No Frills: Billigtarife, aber keine Netze - Wie
funktioniert das? Wer's wissen möchte, sichert sich am besten sofort
seinen Platz auf der Veranstaltung "Die Zukunft der Netze", zum
Auftakt der "CeBIT-PreView 2006" am 23. Januar in München unter:
www.preview-event.com.