print logo

Dell präsentiert neue Business-Notebooks

Zahlreiche Netzwerk- und Sicherheits-Features und mit Mobile Broadband (UMTS und HSDPA) überall Anschluss finden.

Dell hat seine beiden neuen Latitude D620- und D820-Notebooks speziell für Business-Anwender entwickelt: Sie sind robust, finden mit Mobile Broadband (UMTS und HSDPA) überall Anschluss und bieten biometrische Sicherheitsfeatures.

Mit den Latitude D620 und D820 stellt Dell jetzt zwei neue Business-Notebooks vor. Sie arbeiten mit den neuesten Technologien und bieten viele praktische Features. Dazu zählt HyperConnect, das umfangreiche Wireless-Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung stellt, darunter Mobile Broadband von Vodafone, das noch im ersten Halbjahr 2006 erhältlich sein wird, und die 802.11n-Wireless-Spezifikation, die die Leistung von Wi-Fi-Geräten erheblich steigert. Der Wi-Fi-Catcher findet zudem drahtlose Netze, ohne dass Anwender die Notebooks einschalten und hochfahren müssen. Und mit dem Location-Profiler lassen sich die Notebooks problemlos für verschiedene Netzwerke und Locations konfigurieren.

Mit Smart Security stellen Unternehmen sicher, dass wirklich nur berechtigte User auf die Notebooks und das Firmennetz zugreifen. Dafür hat Dell die Latitude D620 und D820 mit einer integrierten Smart Card und einem Trusted Platfom Module (TPM1.2)-Chip bestückt. Der optionale biometrische Fingerabdruck-Sensor steigert die Sicherheit weiter, da nur autorisierte Personen auf unternehmenskritische Daten zugreifen können.

Doch damit nicht genug: Im Rahmen seines RoadReady-Programms testet Dell seine Business-Notebooks ausgiebig, um sicherzustellen, dass sie sich auch wirklich für alle mobilen Einsatzszenarien eignen. So schützt das stabile Aluminium-Gehäuse die internen Komponenten der Latitude D620 und D820. Außerdem können keine verschütteten Flüssigkeiten in die Tastatur eindringen und die Innereien der Notebooks beschädigen. StrikeZone schützt die Laufwerke und die Stahl-verstärkten Sicherheits-Slots runden das solide Design der Notebooks ab.

Bei all diesen Features bleiben die Dell Latitude D620 und D820 angenehm leicht und flach. So wiegt das Latitude D620 nur zwei Kilogramm; das Latitude D820 bringt 2,8 Kilogramm auf die Waage. Darüber hinaus können Anwender ihre Latitude D620- und D820-Notebooks entweder mit dem integrierten Intel-Grafikchip Graphics Media Accelerator oder der diskreten High-End-Grafik NVIDIA Quadro NVS ausstatten.

Das Dell Latitude D620 ist ab 999 Euro zzgl. MwSt. (1.159 Euro inkl. MwSt.) erhältlich. Dafür ist es ausgestattet mit einem Intel Core Duo-Prozessor, einem 14,1-Zoll-WXGA-Display, 512 MB Shared DDR2-Speicher, einer 40-GB-SATA-Festplatte, Intel GMA 950 Grafikkarte, CD-RW/DVD-Laufwerk und 802.11 a/g Wi-Fi.

Das Dell Latitude D820 kostet 1.049 Euro zzgl. MwSt. (1.217 Euro inkl. MwSt.) und kommt mit einem Intel Core Duo-Prozessor, einem 15,4-Zoll-WXGA-Display, 512 MB Shared DDR2-Speicher, einer 40-GB-SATA-Festplatte, Intel GMA 950-Grafikkarte, CD-RW/DVD-Laufwerk und 802.11 a/g Wi-Fi.

Ebenfalls im Preis beider Notebooks inbegriffen sind umfangreiche Serviceleistungen. Dazu zählen der Telefon- und Online-Support rund um die Uhr an jedem Tag der Woche und der dreijährige internationale Vor-Ort-Service mit Reaktion am nächsten Arbeitstag.

Nähere Informationen zu den Dell Latitude D620 und D820 gibt es unter www.dell.de .