print logo

HP und Microsoft investieren 250 Millionen US-Dollar in Vereinfachung der Unternehmens-IT

Nahtlose Integration von der Infrastruktur- bis zur Anwendungsebene fördert Cloud Computing und senkt IT-Kosten
Hewlett-Packard GmbH | 14.01.2010
Böblingen/UNTERSCHLEISSHEIM, 13.01.2010, HP und Microsoft investieren in den nächsten drei Jahren 250 Millionen US-Dollar in die Vereinfachung von IT-Umgebungen. Die beiden Unternehmen werden neue integrierte Lösungen anbieten, die alle Komponenten von der Infrastruktur- bis zur Anwendungsebene umfassen. Die Lösungen beschleunigen die Einführung von Anwendungen, automatisieren manuelle Prozesse, vereinfachen den Betrieb und fördern damit die Nutzung von Cloud Computing in Unternehmen. So werden die IT-Kosten insgesamt gesenkt.

Das Abkommen stellt die bisher umfassendste Integration der Branche dar - von der Infrastruktur- bis zur Anwendungsebene - und zielt darauf ab, den Kundennutzen bei Entwicklung, Anwendung und Verwaltung von IT-Umgebungen nachhaltig zu verbessern. Im Rahmen der Vereinbarung erarbeiten HP und Microsoft gemeinsam einen strategischen Fahrplan für die Entwicklung von Datenmanagement-Lösungen, nahtlos integrierten Anwendungspaketen, umfassenden Virtualisierungsangeboten sowie Management-Werkzeugen. Die Lösungen werden über das größte Vertriebs- und Partner-Netzwerk der gesamten IT-Branche vertrieben.

"Kunden wollen in ihren Unternehmen Innovationen vorantreiben. Dafür brauchen sie Technologien, die ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen", sagt Mark Hurd, Chairman und Chief Executive Officer bei HP. "Im Rahmen der Zusammenarbeit bieten HP und Microsoft ihren Kunden Technologien, mit denen sie Kosten senken, Wachstum fördern und Innovation beschleunigen können."

"Durch die Zusammenarbeit von Microsoft und HP, die Hardware, Software und IT-Services umfasst, können unsere Kunden zukünftig geschäftskritische IT-Lösungen einfacher einführen und zu niedrigeren Gesamtkosten betreiben", bekräftigt Steve Ballmer, Chief Executive Officer von Microsoft. "Unsere Partnerschaft wird den Einsatz von IT in großen Unternehmen nachhaltig verändern und kleine und mittelständische Kunden im Wachstum und beim Ausbau ihres Geschäftes unterstützen."

Die neuen Lösungen von HP und Microsoft werden sowohl als integriertes Angebot für große, heterogene Rechenzentrumsumgebungen als auch zugeschnitten auf kleine und mittelgroße Unternehmen erhältlich sein. Erste Lösungen sind schon jetzt verfügbar, neue Angebote werden im Laufe der kommenden drei Jahre eingeführt.

Positive Impulse für deutsche Kunden und Partner

Von der Kooperation werden Unternehmenskunden, IT-Partner und auch die IT-Branche in Deutschland profitieren.

"Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten benötigen Unternehmen IT-Angebote, die sie dabei unterstützen, Kosten zu sparen und die Produktivität zu steigern. Die Zusammenarbeit von HP und Microsoft wird sich für unsere Kunden und Partner positiv auswirken, Unternehmen können durch die aufeinander abgestimmten IT-Lösungen beträchtliche Synergieeffekte und damit auch ein immenses Einsparungspotenzial realisieren", sagt Marcel Schneider, Geschäftsführer der Microsoft Deutschland GmbH.

"Im Rahmen dieses Abkommens werden HP und Microsoft erstmals gemeinsam integrierte Komplettlösungen von der Infrastruktur bis zur Anwendung entwickeln. Das senkt Komplexität, IT-Lösungen werden schneller und einfacher bereitgestellt. Aufgrund der zu erwartenden großen Nachfrage der Kunden wird die Kooperation von HP und Microsoft langfristig positive Impulse in der IT-Branche setzen. In besonderem Maße werden auch unsere Vertriebspartner davon profitieren, da wir ihnen mit dieser Investition neue Wachstumschancen eröffnen", sagt Volker Smid, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH.

Die neuen gemeinsamen IT-Lösungen bieten Kunden die folgenden Vorteile:

- Höhere Geschäftseffizienz durch Lösungen, die sich schnell an veränderte Geschäftsumfelder anpassen, indem sie Server-, Speicher-, Netzwerk- und Anwendungsressourcen nahtlos und automatisch integrieren.
- Höhere Leistungsfähigkeit, Verlässlichkeit und Verfügbarkeit für zwei der führenden Geschäftsanwendungen - Microsoft Exchange Server und Microsoft SQL Server - durch Schaffung einer optimierten und automatisierten Umgebung. Ermöglicht wird dies durch vorintegrierte, sofort einsatzfähige Lösungspakete, die Server, Speicher, Netzwerke und Anwendungen umfassen. Die Datenmanagement- und E-Mail-Lösungen erlauben eine Einführung und Verwaltung "auf Knopfdruck".
- Automatische Bereitstellung, Verwaltung und Anpassung von IT-Umgebungen durch integrierte und interoperable Virtualisierungs- und Management-Tools. Die Integration der IT-Management-Lösungen HP Insight Software, HP Business Technology Optimization und Microsoft System Center mit Microsoft-Hyper-V-Servern bietet Geschäftskunden eine einheitliche Managementlösung. Damit lässt sich die Einführung von Anwendungen automatisieren und die IT-Umgebung von der Infrastruktur zur Anwendung überwachen. Die Integration optimiert Energieverbrauch und Leistungsfähigkeit und stellt die Interoperabilität bei heterogenen Rechenzentrumsumgebungen sicher.
- Investitionsschutz und niedrigere Gesamtkosten: Die gemeinsamen Lösungen basieren auf Industriestandards und nutzen vorhandene Rechenzentrumsressourcen, die sie über gemeinsame Management-Werkzeuge verwalten. Kunden können damit private und öffentliche Cloud-Computing-Modelle integrieren, je nach den Anforderungen des Geschäfts. HP und Microsoft werden auf der Windows-Azure-Plattform zusammenarbeiten. HP bietet Dienstleistungen an und Microsoft wird, wie bisher, in HP-Hardware für Windows-Azure-Infrastrukturen investieren.

Mehrwert für Kunden durch Services von HP und Microsoft

Neue Entwicklungs-, Implementierungs- und Support-Services beschleunigen den Return on Investment (ROI) und erhöhen den Mehrwert für die Kunden. In Zusammenarbeit mit Microsoft Services unterstützen über 11.000 Microsoftzertifizierte HP-Experten das gesamte Hardware- und Software-Lösungsportfolio - von einfachen Implementierungen bis hin zu anspruchsvollsten Unternehmens-Infrastrukturen.

Zu den Service-Angeboten gehören:

- Strategie-Workshops sowie Services für ROI und Geschäftswert. Weitere verfügbare Services umfassen Architektur, Design, Pilotierung, weltweite Einführung, Support für Servervirtualisierung sowie Management-Lösungen, Client-Virtualisierung, Datenmanagement und Cloud Computing. Hinzu kommen Upgrade- und Migrations-Services für Microsoft Exchange zum Festpreis.
- Services zur Anwendungs-Modernisierung für die Einführung von umfangreichen OLTP-Lösungen (Online Transaction Processing).
- Individuell angepasste Business-Intelligence-Lösungen, die die schnellere Verfügbarkeit der Lösungen gewährleisten.
- Unterstützung für Kunden, die ihre IT im Eigenbetrieb, über Outsourcing oder in der Cloud betreiben wollen.

Neue Möglichkeiten für HP- und Microsoft-Frontline-Channel-Partner

Im Rahmen der erweiterten Partnerschaft erhöhen die beiden Unternehmen ihre weltweiten Investitionen um das Zehnfache, um den 32.000 HP- und Microsoft-Frontline-Channel-Partnern neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen. Bei dem HP/Microsoft-Frontline-Partner-Programm handelt es sich um eine strategische Initiative, die im April 2008 ins Leben gerufen wurde und Partner fördert, die Geschäftslösungen aus HP- und Microsoft-Technologie anbieten. Mit den integrierten, vorkonfigurierten Lösungspaketen unterstützen Partner ihre Kunden bei der Modernisierung der IT-Umgebungen.

Vorteile für die Partner:

- Schnellerer Umsatz durch vereinfachte und kürzere Verkaufszyklen durch vorintegrierte und vorkonfigurierte Lösungspakete sowie neue Angebote, die zusätzliche Vertriebsmöglichkeiten für Anwendungen und Dienstleistungen erschließen.
- Flexible Finanzierungsmöglichkeiten durch HP Financial Services helfen Vertriebspartnern, ihren Kunden die Anschaffung von IT-Lösungen zu erleichtern.
- Ausbau der Vertriebsunterstützung und der Partner-Schulungen.

Weitere Informationen zur Partnerschaft von HP und Microsoft finden sich unter http://www.hp.com/....

Über Microsoft

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 58,44 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2009; 30. Juni 2009). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2009 betrug 20,36 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Über Hewlett-Packard Deutschland GmbH
HP eröffnet Privatpersonen, Unternehmen und der Gesellschaft neue Möglichkeiten, Technologie innovativ einzusetzen. Als weltweit größtes Technologie-Unternehmen bietet HP ein umfassendes Portfolio, das Kunden dabei hilft, ihre Ziele zu erreichen - dazu gehören Lösungen in den Segmenten Drucken, Personal Computing, Software, Dienstleistungen und IT-Infrastruktur.

Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de.