print logo

IMEX Verbändetag: Entscheider diskutieren die Zukunft ihres Sektors

Frankfurt am Main, 25. Mai 2010. Rund 300 Planer von Verbandsmeetings nahmen gestern am achten IMEX Verbändetag (Association Day) im Kongress-Zentrum der Messe Frankfurt teil. Diese große Resonanz macht deutlich, mit welcher finanziellen Stärke, wirtschaftlichen Größe und Nachfragestabilität die Organisatoren und ihre Unternehmen den globalen Meeting-Markt prägen und stützen.

Der IMEX Verbändetag findet einmal im Jahr am Tag vor der IMEX statt. Er bietet Meeting-Planern eine exklusive Plattform für professionelle Weiterbildung oder zur Teilnahme an Round-Table Gesprächen. Die maßgeschneiderten Fortbildungs-Einheiten finden den ganzen Tag statt, so dass die Teilnehmer so viele Anregungen wie möglich daraus mitnehmen können. Rund zwölf Prozent der geladenen Einkäufer (Hosted Buyer) auf der IMEX kommen jedes Jahr aus Verbänden. Sie repräsentieren ein beachtliches Budget, das sie für ihre Veranstaltungen im Jahr ausgeben und stellen somit eine wichtige Zielgruppe für alle Aussteller auf der IMEX dar.

Der jährliche Verbändetag wird von der IMEX und ihrem Partner ICCA (International Congress and Convention Association) organisiert. Viele weitere wichtige Verbände der Branche bringen ebenfalls ihre Ideen in das Programm ein. Zu ihnen gehören unter anderem AIPC (International Association of Congress Centres), ASAE (American Society of Association Executives), ESAE (European Society of Association Executives), PCMA (Professional Convention Management Association), IAPCO (International Association of Professional Conference Organisers), IAEE (International Association of Exhibitions and Events) und DMAI (Destination Marketing Association International).

In diesem Jahr standen die Themen strategische Planung, langfristige Zukunftstrends und Online-Anwendungen im Fokus. Im Rahmen des deutschsprachigen Programms hielt Mike Iliopoulos, Account Director Institutional Division Zürich, von der weltweit tätigen Unternehmensgruppe für Kongress- und Eventmanagement MCI, einen Vortrag zum Thema: „Excellence in Management: Wie wird ein Verband erfolgreich. Wieso ist Transparenz und Prüfung von Messgrössen bei Verbänden wichtig.“

Durch den Workshop zum Bereich „Strategic Global Planning” führte Greta Kotler, Chief Knowledge and Strategy Officer bei ASAE. Sie wurde dabei unterstützt von Chip Deale, Head of Global Society Relations beim CFA Institute (Global Association of Investment Professionals), Helga Severyns, Senior Director bei der UITP (International Association of Public Transport) sowie Luc Hendricx, Director of IDF (Congresses and Governance for the International Diabetes Federation). Hier lernten die Teilnehmer, wie sie den Einfluss auf ihre Mitglieder verstärken sowie ihre Anzahl und Loyalität erhöhen können. In einem zweiten Workshop erläuterte Martin Sirk, CEO der ICCA, welche Entscheidungsfaktoren in die Veranstaltung eines internationalen Kongresses einfließen müssen. Als Diskussionsgrundlage diente eine kürzlich von der ICCA überarbeitete Systematik. Eine Diskussionsrunde über den Wert und die Einsatzmöglichkeiten von Online-Inhalten war ebenfalls mit bekannten Teilnehmern besetzt. Pol Van De Perre, Association Director von MCI Brussels unterstrich die Bedeutung von wertvollem Online-Content für Event-Teilnehmer.

Das Weiterbildungsprogramm fand seinen Abschluss mit den beliebten, von MCI organisierten Round-Table Gesprächen. Die Teilnehmer nahmen die Möglichkeit zur offenen Diskussion sehr gerne an. Anregungen dazu erhielten die Teilnehmer zusätzlich auch durch die neue Studie „Convention 2020“, zu der die beiden Sponsoren ICCA und IMEX erste Ergebnisse veröffentlichten. Rohit Talwar, CEO von Fast Future Research, stellte im Namen der Sponsoren heraus, welche Geschäftsmodelle, Technologien und Finanzierungsoptionen sich verändern, wenn Verbände in den nächsten zehn Jahren große Events und Konferenzen planen. Weitere Ergebnisse der Studie sind Inhalt verschiedener Seminare auf der IMEX 2010.

Zum Programm des ersten Tages meinte Jeffrey Thomson, President und CEO des Institute of Management Accountants (USA): „Als professioneller Veranstalter ist mir sehr positiv aufgefallen, dass alles bestens organisiert und geplant war. Ich habe Antworten zu den drei Themen Globalisierung, Umgang mit Wachstum sowie aktuelle Innovationen gesucht und auch gefunden.“

Kare Drager, President von The International Emergency Management Society aus Norwegen mit Mitgliedern in 40 Ländern, kommentierte: „Ich habe eine Menge gelernt, konnte über Probleme reden und Lösungen finden. IMEX bietet die vortreffliche Gelegenheit, mit exzellenten Partnern aus der ganzen Welt zusammen zu treffen.“

Die Teilnehmer des Verbändetages trafen sich im Anschluss mit über 500 Ausstellern der IMEX bei einem Cocktail-Empfang im Westin Grand Hotel. Dieser Empfang hat sich in den letzten Jahren zum inoffiziellen Eröffnungs-Event der internationalen Fachmesse entwickelt. Er bedeutet für die Anbieter die einmalige Gelegenheit, wichtige Verbandsmitglieder zu treffen und mit ihnen über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen.

Die achte „IMEX – incorporating Meetings made in Germany, the worldwide exhibition for incentive travel, meetings and events”, findet vom 25. bis 27. Mai 2010 in Halle 8 der Messe Frankfurt statt. Auf der IMEX informieren sich jährlich durchschnittlich 9.000 Besucher aus etwa 100 Ländern über das Angebot der 3.500 Aussteller aus 150 Ländern. Die IMEX wird organisiert von Ray Bloom und Paul Flackett in Zusammenarbeit mit dem GCB German Convention Bureau e.V. Die Messe integriert „Meetings made in Germany“ des GCB. Neben dem attraktiven Aussteller-Angebot bietet die IMEX ihren Besuchern auf der Messe auch ein umfangreiches, kostenfreies Begleitprogramm. 2010 finden 82 Workshops, Foren, spezielle Themen-Pavillons und verschiedene Initiativen statt. In der „Virtual Exhibition“ unter www.imex-frankfurt.de können sich Besucher ganzjährig über die Aussteller informieren und Kontakt aufnehmen. Ergebnisse zahlreicher Branchenstudien sind unter http://www.imex-frankfurt.com/dataexchange.html online abrufbar. Folgende Auszeichnungen hat die IMEX seit ihrer Gründung erhalten: AEO (Association of Exhibition Organisers) Award 2006 für die „Best Trade Show”, AEO Award 2005 für die „Best Visitor Experience – Trade Show“, Quorum Award 2003 für den „Best International Event“. Im Jahr 2009 war die Messe außerdem für den „AEO Sustainable Initiative of the Year”-Award sowie den „UFI Best Innovative Web-based Application for Exhibitor”-Award nominiert. Die IMEX Group hat im Oktober 2009 die „IMEX America – America’s worldwide exhibition for incentive travel, meetings and events” ins Leben gerufen. Die neue Messe wird erstmals vom 11. bis zum 13. Oktober 2011 im Sands Expo and Convention Center in Las Vegas stattfinden.

Weitere Informationen zur Messe, alle IMEX-Pressemeldungen sowie Fotomaterial unter www.imex-frankfurt.de oder Informationen zum strategischen Partner GCB German Convention Bureau e.V. unter www.gcb.de.

Medienkontakt: C&C Contact&Creation, Dorothee Hartmann-Englisch, ?Paul-Ehrlich-Straße 27, 60596 Frankfurt, Tel. 069-96366812, Fax 069-96366823, E-Mail d.hartmann@cc-pr.comDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Internet www.cc-pr.com.