print logo
- Anzeige -

Localization World knüpft an den Vorjahreserfolg an

Know-how for Global Success gewinnt in wirtschaftlich schweren Zeiten an Bedeutung.
Berlin. Unter dem Motto ‚Know-how for Global Success’ bot die Localization World als führende Konferenz und Networking-Plattform auch in diesem Jahr erneut umfassende Informationen zu aktuellen Themen der internationalen Unternehmens- und Produktkommunikation.
Annähernd 500 Teilnehmer, ein facettenreiches Programm mit knapp 100 Referenten, Workshopleitern und Moderatoren, darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten zum Austausch – die Veranstalter blicken auf eine erfolgreiche Konferenz in Berlin zurück.

Stärker als in den Jahren zuvor standen bei der Localization World 2010 branchenspezifische Themen auf der Agenda. Diese adressierten in erster Linie Unternehmen aus der Industrie, sowie Banken und Versicherungen. Neben einer eigenen Vortragsreihe für die Pharma- und Life-Sciences-Industrie, fand erstmals ein Roundtable statt, das sich gezielt mit den Anforderungen in der Finanzwirtschaft beschäftigte. Darüber hinaus boten namhafte Vertreter international agierender Unternehmen Einblicke in aktuelle Projekte, erfolgreiche Lokalisierungsstrategien und bewährte Konzepte. Dazu zählten beispielsweise die Fluggesellschaft KLM, der Anbieter von Online-Bezahlsystemen PayPal, der Sportartikelhersteller Puma oder auch der Softwareanbieter Symantec. Aus dem Bereich der Elektronikindustrie bereicherten Referenten von Canon und Cisco Systems die Programm-Agenda. Als Keynote-Sprecher eröffnete Adam Greenfield, Design Director bei Nokia, die Localization World.

„Um sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten weiterhin am Markt zu behaupten, intensivieren Unternehmen ihre Internationalisierungsvorhaben. Die Localization World mit den zahlreichen Fachvorträgen und Anwenderbeispielen vermittelte hierzu das nötige Know-how for Global Success“, kommentiert Ulrich Henes, Gründer des Localization Institute in USA und Mitausrichter der Localization World.

Ein weiterer zentraler Aspekt der Konferenz sind die zahlreichen Gelegenheiten zum Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen, Sprachdienstleistern, Agenturen und Übersetzern. In diesem Sinne versteht sich auch die neu gegründete Initiative ‚Translators without Borders’. Nach dem Vorbild von ‚Ärzte ohne Grenzen’ engagiert sie sich im ehrenamtlichen Bereich, indem sie vor allem Non Governmental Organisations (NGOs) mit Übersetzern und Sprachdienstleistern zusammenbringt und kleinere Unternehmen bei ihren Lokalisierungsvorhaben unterstützt.

Die Localization World adressiert in erster Linie Entscheider und Kommunikationsverantwortliche in Unternehmen sowie Sprachdienstleister und Übersetzer. Sie erhalten umfassende Informationen darüber, wie sie mithilfe von Internationalisierungsstrategien erfolgreich neue Märkte erschließen können. Dazu standen Anwendervorträge, Trendberichte sowie Podiumsdiskussionen auf dem Programm.

Nach wie vor ist der Informationsbedarf zu den Themen der internationalen Produktkommunikation sehr hoch. Um Internationalisierungsvorhaben erfolgreich umzusetzen, bedarf es sowohl einer gründlichen Planung als auch einer effektiven Umsetzung. Dazu gehören unter anderem die Analyse möglicher Zielmärkte, die Entwicklung länderspezifischer Marketing-Kampagnen, die Ausweitung des Personalmanagements sowie die Lokalisierung von Webseiten und produktbegleitenden Informationen für den Pre- und Post-Sales-Bereich. Entsprechend weit war der Themenbogen der Localization World gespannt.

Neben den Branchen-Schwerpunkten zur Lokalisierung in den Bereichen „Life Sciences" bzw. „Finanzwirtschaft“ stand unter anderem auch das Thema „Übersetzungs- und Lokalisierungsstrategien im Web 2.0“ im Fokus. Hierfür konnte u. a. ICANN als Kooperationspartner gewonnen werden. Am ersten Konferenztag fand ergänzend der International Search Summit statt, der sich internationalen und multilingualen Themen innerhalb des Search- und Online-Marketings widmete. Weitere neue Partner waren das US-Beratungshaus Common Sense Advisory, die European Language Industry Association (ELIA) und WebCertain.

2011 findet die Localization World erneut in Deutschland statt. Termin und Veranstaltungsort werden in Kürze bekannt gegeben. Weitere Informationen zur vergangenen Veranstaltung in Berlin und zur kommenden Localization World in Silicon Valley unter www.localizationworld.com


Ihre Redaktionskontakte
The Localization Institute, Inc.
Ulrich Henes
4513 Vernon Boulevard, Suite 11
Madison, WI 53705, USA
Tel: +1 608-1790
press@localizationworld.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de