print logo

Oracle eröffnet mit Hilfe von Fujitsu Siemens Computers internationales ISV Migration Center in München

Center bietet Independent Software Vendors alle Ressourcen für eine erfolgreiche Migration ihrer Lösungen auf die Oracle 10g-Plattform
MÜNCHEN, 11. Juli 2006. Oracle hat in seiner Hauptniederlassung in München mit Unterstützung von Fujitsu Siemens Computers ein internationales ISV Migration Center eröffnet. Europäische Independent Software Vendors (ISVs), die ihre Lösungen auf die Oracle 10g-Plattform migrieren wollen, können dort ab sofort für Tests und Validierungen auf neueste Hardware- und Softwareressourcen zurückgreifen. Zusätzlich stehen ihnen im Center qualifizierte Experten von Oracle und Fujitsu Siemens Computers zur Verfügung, die sie bei den Tests und Optimierungen ihrer Software auf den Infrastrukturen der beiden Unternehmen unterstützen. Workshops, die sich auf die individuellen Interessen und Anforderungen der ISVs abstimmen lassen, liefern fundierte Informationen zu Oracle 10g, Hilfestellungen bei den Tests sowie abschließende Empfehlungen für die Migration.

"ISVs können die Services des Centers kostenlos nutzen", betonte Silvia Kaske, Director Channel Sales & Alliances bei der ORACLE Deutschland GmbH, auf der Eröffnungsfeier des Migration Centers. "Das Angebot ermöglicht ihnen somit, den Zeit- und Kostenaufwand ihrer Migrationsprojekte signifikant zu reduzieren und deren Erfolgsquote erheblich zu steigern."

State-of-the-Art Technology
In der Regel verfügen die ISVs nicht über die erforderliche Hard- und Softwareumgebung, um umfassende Tests durchführen zu können. Abhilfe schafft das neue ISV Migration Center, das Oracle mit Unterstützung von Fujitsu Siemens Computers in München eingerichtet hat. Im Demo-Raum des Centers können sich die ISVs nun von den Funktionalitäten und der hohen Leistungsfähigkeit der Oracle Fusion Middleware, Oracle Database 10g, Oracle Real Application Clusters und des Oracle Grid Computings überzeugen. Die Hardware-Infrastruktur für die Tests liefert das Advanced Blade Ecosystem PRIMERGY BX600 von Fujitsu Siemens Computers mit angeschlossenen FAS-Systemen von Network Appliance. Zusätzlich stehen zwei Labore mit jeweils zwei Workstations und entsprechender Netzwerkinfrastruktur bereit.

Expertenwissen aus erster Hand
Während der Tests stehen die Experten von Oracle und Fujitsu Siemens Computers den ISVs mit Rat und Tat zur Seite. Dreitägige Workshops vermitteln detailliertes Wissen und Praxis im Umgang mit den Oracle Technologien. Ebenso unterstützen die Experten bei der Auswertung der Testergebnisse und geben abschließende Empfehlungen für die Migration. Darüber hinaus erhalten die ISVs die Möglichkeit, ihre Software auf der Infrastrukturlösung FlexFrame for Oracle von Fujitsu Siemens Computers validieren und zertifizieren zu lassen. Individuell auf die Bedürfnisse und Interessen der ISVs zugeschnittene Workshops zu Themen wie zum Beispiel Performance, Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit oder Datenmigration runden das Angebot ab.

Die Bedürfnisse der ISVs im Fokus
Das ISV Migration Center in München ist Bestandteil einer breit angelegten europäischen Initiative, die Oracle zur Unterstützung seiner ISVs ins Leben gerufen hat. So plant das Unternehmen, noch im Sommer ein vergleichbares Migration Center in Istanbul, Türkei zu eröffnen. Außerdem stellt Oracle ein mobiles Center zur Verfügung, das die identische Hardware-Konfiguration bietet und innerhalb ganz Europas angefordert werden kann. Dem ISV steht es dabei frei, die Hardware und lokalen Supportdienstleistungen bei sich oder in einer der nächstgelegenen Oracle-Niederlassungen in Anspruch zu nehmen.

"Aktuell sind über 5.200 Independent Software Vendors Mitglied in unserem Oracle PartnerNetwork in EMEA", so Stein Surlien, Vice President Alliances & Channels, Oracle Europe, Middle East and Africa. "Täglich dürfen wir neue ISVs begrüßen, die ihre Lösungen auf unsere Produkte migrieren oder auf deren Basis neue Service-orientierte Anwendungen für das Grid Computing entwickeln. Im Rahmen der Migration Center vermitteln wir ihnen nicht nur das notwendige Know-how zu Oracle 10g und Oracle Fusion Middleware, sondern stellen ihnen mit Unterstützung unseres Certified Advantage Partners Fujitsu Siemens Computers auch die erforderliche Test-Umgebung für ihre Migrationsprojekte zur Verfügung. Damit sind die ISVs bestens gerüstet, auf die Anfragen und Anforderungen ihrer aktuellen und zukünftigen Kunden in Sachen innovativer Softwarelösungen schnell und effektiv zu reagieren."

"Durch unsere Beteiligung am Oracle ISV Migration Center intensivieren wir unsere enge Kooperation mit Oracle zum Nutzen unserer Partner", ergänzte Bernd Kosch, Vice President Alliances bei Fujitsu Siemens Computers. "Unser Advanced Blade Ecosystem PRIMERGY BX600 liefert ISVs eine leistungsstarke Hardware-Technologie, mit der sie ihre Lösungen effektiv und unter realistischen Bedingungen testen können. Ebenso haben sie die Möglichkeit, ihre Software für unsere Infrastrukturlösung FlexFrame for Oracle, der ersten Dynamic IT-Lösung auf Basis der Oracle Grid-Technologie, validieren und zertifizieren zu lassen. Unsere gemeinsam mit Oracle entwickelte Dynamic Data Center-Lösung stößt bereits auf große Nachfrage für individuelle Anwendungen, und wir unterstützen ISVs auf diesem Weg in die Zukunft."

"Dank der Partnerschaft mit Oracle können wir unseren Oracle-Applikationskunden innovative Lösungen anbieten, die ihre Geschäftsprozesse flexibel und langfristig sichern", so Michael Kilimann, Geschäftsführer der PITSS GmbH, einem internationalen Oracle ISV. "Um so mehr freuen wir uns, dass wir mit Hilfe des Migration Centers nun zeigen können, wie schnell und einfach Oracle Forms mit unserem Tool PITSS.CON auf die neuesten Technologien von Oracle zu migrieren ist. Die Initiative beweist einmal mehr, dass Oracle die Verpflichtungen gegenüber seinen ISVs sehr ernst nimmt und auf deren konkrete Bedürfnisse eingeht - für uns der perfekte Technologiepartner."

Fotos von der Eröffnungsfeier des ISV Migration Centers in München können bei steve.walker@oracle.com angefordert werden.

Über Fujitsu Siemens Computers
Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Hersteller und zugleich Marktführer in Deutschland. Mit seinem strategischen Fokus auf innovative Mobility und Dynamic Data Center Produkte, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten und Services - vom Handheld über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Services ist in 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Das Unternehmen ist Mitglied der Global Compact Initiative der Vereinten Nationen. Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers finden Sie unter: www.fujitsu-siemens.de

Über Oracle PartnerNetwork
Das Oracle PartnerNetwork ist ein globales Netzwerk von mehr als 16.000 Unternehmen, die innovative Software-Lösungen auf der Basis von Oracle Technologie anbieten. Die beteiligten Unternehmen haben Zugriff auf die führenden Produkte von Oracle sowie auf Schulungen, technischen Service, Marketing- und Vertriebsunterstützung und erhalten damit alle Ressourcen, die für den Geschäftserfolg wichtig sind.
So können Oracle Partner ihren Kunden erstklassige Lösungen anbieten und werden dabei von Oracle als weltweit größtem Anbieter von Unternehmens-Software unterstützt. Partner mit ausgezeichneter Produktkenntnis, technischem Fachwissen und Engagement für eine Zusammenarbeit mit Oracle können sich als Oracle Certified Partner qualifizieren.