print logo

Programm des Deutschen MesseForums jetzt komplett

350 Teilnehmer in Wiesbaden erwartet
03.04.2006 Für das 10. Deutsche MesseForum, das der AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft am 17. und 18. Mai 2006 in Wiesbaden veranstaltet, stehen jetzt die Referenten und Diskussionsteilnehmer fest. Die Keynote address hält Hannes Schwaderer, Geschäftsführer von Intel Central Europe und Vorstandsmitglied der Initiative D 21, zum Thema "Marketing für Innovationen - Hat die deutsche Wirtschaft Nachholbedarf?".

Die Frage "Messen im Absatzprozess der Wirtschaft - Wo liegen die Stärken und Schwächen?" beantworten Martin Büllesbach, Leiter Unternehmenskommunikation der ABB AG, Mannheim, und Walter Mennekes, Geschäftsführender Gesellschafter der Mennekes Elektrotechnik GmbH, Lennestadt.

Bernhard Steinrücke, Hauptgeschäftsführer der Indisch-Deutschen Handelskammer in Mumbay, Kurt Schraudy, Geschäftsführer der IMAG Internationaler Messe- und Ausstellungsdienst GmbH, München, und Jürgen Grunewald, Leiter Zentralstelle Marketingkommunikation / Messen der Robert Bosch GmbH, Stuttgart, halten Statements zum Thema "Indien - Immer noch Messemarkt der Zukunft?".

Parallel dazu spricht Wolf M. Spryß, Leiter des Messe-Instituts für Forschung, Schulung und Beratung GmbH, Laubenheim, zum Thema "Messeprozess-Management der Aussteller: Genug bekannt? Genug genutzt?".

Am Nachmittag hält Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, Direktor des Instituts für Marken- und Kommunikationsforschung an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Vizepräsident des Deutschen Marketing-Verbandes, einen Vortrag zum Thema "Marktorientierte Unternehmensführung - Aufbruch zum Umbruch".

Die abschließende Podiumsdiskussion stellt die Frage "Welche Veranstaltungskonzepte brauchen die Aussteller in der Zukunft?"; Teilnehmer sind: Claus Rättich, Prokurist + Bereichsleiter Eigenveranstaltungen der NürnbergMesse GmbH, Michael Kaschytza, Mitglied der Geschäftsleitung der VOK DAMS GRUPPE, Wuppertal, und Jörg Messwarb, Leiter Messen und Ausstellungen der Schott AG, Mainz.

Das Deutsche MesseForum 2006 steht unter dem Motto "Messen: Marktplätze für Innovationen". Der AUMA erwartet rund 350 Teilnehmer, darunter Spitzenvertreter aus Messegesellschaften, Verbänden der ausstellenden und besuchenden Wirtschaft, ausstellenden Unternehmen und Servicebetrieben.

Das ausführliche Programm und Informationen zur Anmeldung sind erhältlich über www.auma-messen.de oder direkt beim AUMA, Tel: 030-24000-0.

Pressekontakt: Harald Kötter; Telefon: 030/24 000-140,
Fax: 030/24 000-340, E-Mail: h.koetter@auma.de



AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss
der Deutschen Wirtschaft e.V.

Littenstr. 9, 10179 Berlin
Telefon: 030 24 000-140
Telefax: 030 24 000-340


________________________________________


10. Deutsches MesseForum am 17./18. Mai 2006 in Wiesbaden.
Anmeldung und Infos: http://www.auma-messen.de