print logo

ProSiebenSat.1-Gruppe und Unity Media schließen Vertrag über Einspeisung ins digitale Kabel

Sat.1, ProSieben, kabel eins, N24 und 9Live sind ab sofort in den Kabelnetzen von Nordrhein-Westfalen und Hessen digital zu empfangen
marketing-BÖRSE | 13.01.2006

Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat mit der Unternehmensgruppe Unity Media einen Vertrag über die Einspeisung ihrer auch über Satellit empfangbaren Programme ins digitale Kabel geschlossen. Sat.1, ProSieben, kabel eins, N24 und 9Live sind ab sofort in den Kabelnetzen von Nordrhein-Westfalen und Hessen digital zu empfangen. Alle Programme der Senderfamilie werden weiterhin auch analog ausgestrahlt. Unity Media ist ein Zusammenschluss der Kabelnetzbetreiber ish, iesy und Tele Columbus.

Die ProSiebenSat.1-Gruppe wird darüber hinaus zwei digitale
Pay-Programme starten und damit ein neues Geschäftsfeld für das
Unternehmen eröffnen. Ein neuer Spielfilm-Sender und ein neuer
Comedy-Sender werden im zweiten Quartal 2006 den Sendebetrieb
aufnehmen.

Unity Media strahlt die digitalen Programme aus Gründen des
Signalschutzes grundverschlüsselt aus. Zuschauer, die das digitale
Programmangebot von Unity Media beziehen, empfangen die digitalen
Programme der ProSiebenSat.1-Gruppe automatisch. Zuschauer, die
bisher kein digitales Fernsehen empfangen, brauchen lediglich einen
digitalen Receiver und eine Smartcard, die vom Kabelnetzbetreiber
gegen eine einmalige Freischaltgebühr von 19,95 Euro aktiviert wird.
Weitere Gebühren fallen nicht an.

Guillaume de Posch, Vorstandsvorsitzender der
ProSiebenSat.1-Gruppe, sagte: "Das Übereinkommen mit Unity Media ist
unser erster Schritt in die digitale Zukunft im Kabel. Damit bringen
wir die Entwicklung des digitalen Fernsehens in Deutschland wieder
ein Stück voran. Der Zuschauer profitiert davon. Er erhält noch mehr
Angebote auf noch bequemere Art. Ich freue mich, dass die langen
Verhandlungen mit Unity Media zu einem guten Abschluss gekommen
sind."

Parm Sandhu, Geschäftsführer von Unity Media: "Das ist ein
weiterer Schritt in unserer Kooperationsstrategie mit
Branchenpartnern, um die Digitalisierung des Kabels voranzubringen.
Die Digitalisierung wird nur dann erfolgreich sein, wenn die gesamte
Branche hinter den Interessen der Kunden steht und qualitativ bessere
Produkte und Dienstleistungen liefert. Unsere Vereinbarung mit
ProSiebenSat.1 beabsichtigt genau das." ish verfügt in
Nordrhein-Westfalen und iesy in Hessen bereits heute über ein breites
digitales Programmangebot. Den Zuschauern stehen über 50
deutschsprachige und 24 fremdsprachige digitale TV-Programme zur
Verfügung.

Über die ProSiebenSat.1-Gruppe Die ProSiebenSat.1-Gruppe ist das
führende kommerzielle Fernsehunternehmen in Deutschland. Sat.1,
ProSieben, kabel eins, der Nachrichtensender N24 und der Quizsender
9Live bilden als hundertprozentige Töchter der Gruppe die einzige
echte Senderfamilie im deutschen Markt. Das Unternehmen hat seinen
Sitz in München-Unterföhring und in Berlin. Weitere Informationen
über die ProSiebenSat.1-Gruppe und ihre Konzerntöchter unter:
www.ProSiebenSat1.com.

Über Unity Media Unity Media ist die Muttergesellschaft der
Kabelnetzbetreiber iesy, ish und Tele Columbus. iesy und ish sind die
größten Anbieter von Kabelfernsehen in Hessen und
Nordrhein-Westfalen. Die Unternehmen bieten neben dem analogen
Kabelanschluss auch Digital TV, High-Speed-Internet und Telefon an.
Zum 30. September 2005 hatten iesy und ish etwa 5,2 Millionen Kunden
mit analogem Kabelanschluss, 101.000 Kunden für Digital TV, 30.000
Kunden für High-Speed Internet und 11.000 Telefon-Anschlüsse. Tele
Columbus ist der größte Netzebene-4-Betreiber in Deutschland mit etwa
2,6 Millionen analogen Kabelkunden, 60.000 Kunden für Digital-TV und
24.000 Internetkunden. Mehr Informationen über die Unternehmen unter
www.iesy.de, www.ish.de und www.telecolumbus.de.

Kommentare