print logo
- Anzeige -

Ute Richter wechselt zu Hill & Knowlton

Als Board Director Technology berichtet sie direkt an Ernst Primosch, CEO & Chairman von Hill & Knowlton.
Ab 1. Dezember verstärkt Ute Richter Hill & Knowlton in Deutschland als Board Director Technology. Sie berichtet direkt an Ernst Primosch, CEO & Chairman von Hill & Knowlton.

"Als eine der erfolgreichsten und erfahrensten Kommunikationsberaterinnen im deutschen und europäischen Technologiebereich wird Ute Richter ein etabliertes Team um Associate Director Cristin Anthes übernehmen. Sie ist ein großer Gewinn für unsere Kunden, etablierte sie schon viele große Technologiemarken in Deutschland", so Ernst Primosch.

"Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Ich bin überzeugt, dass Hill & Knowlton durch die Kombination des Know-hows im Technologie-Team mit den unterschiedlichen Kompetenzen und Services der Agentur wie Digital, Unternehmenskommunikation, CSR, Public Affairs oder Marketing Services Unternehmen im Technologieumfeld einen großen Mehrwert bietet", so Ute Richter.

Ute Richter hatte zuvor knapp zehn Jahre bei Hotwire, einer internationalen Technologieagentur, gearbeitet. Als Managing Director baute sie die deutsche Niederlassung auf und etablierte sie mit ihrem Team bis 2008 als eine der zehn führenden spezialisierten Agenturen in Deutschland. Seit Mitte 2008 verantwortete sie als Development & Strategy Director das internationale Trainings- und Teamentwicklungsprogramm und übernahm zusätzlich wechselnde Aufgaben in Deutschland im Neugeschäft und der Leitung des B2B-Teams.

Die studierte Germanistin begann ihre Laufbahn bei Manning Selvage & Lee, wo sie als Head of Technology arbeitete, bevor sie zwei Jahre ihre eigene Agentur leitete. Sie bringt Erfahrung in der strategischen Beratung, Entwicklung und Betreuung von Technologie-Kunden aus dem B2B- und B2C-Bereich mit zu Hill & Knowlton. Zu ihren Kunden zählten Marken wie Novell, Duracell, SEGA, Atari, Ciao!, RIM/BlackBerry, Refusol, Western Digital sowie zahlreiche Start-Ups und mittelständische Unternehmen.