print logo

Weltkongress der Zeitungen, 12. - 15. Oktober, Wien

Neue Investitionsstrategien für Zeitungen.
WAN-IFRA Darmstadt | 17.05.2011
Zeitungsverlage, die sich derzeit nach neuen Investitionsstrategien und Umsatzströmen umsehen, können viel von den Branchenführern lernen, die bereits als Referenten für den Weltkongress der Zeitungen 2011 im kommenden Oktober in Wien gewonnen wurden.

Eugen Russ, Geschäftsführer des Vorarlberger Medienhauses in Österreich, ist ein bekannter Investor in den europäischen Lokalmärkten. Ravi Dhariwal, CEO der Times of India, beteiligt sich an Start-up-Unternehmen und bietet ihnen dafür Anzeigenraum. Und Katharine Weymouth, Herausgeberin der Washington Post, setzt auf dem Weg zur integrierten Digital- und Printwelt auf Qualitätsjournalismus.

Sie sind unter den ersten Referenten, die für den Kongress und das World Editors Forum bekannt gegeben wurden. Die beiden bedeutenden Branchen-Events der internationalen Zeitungswelt finden in diesem Jahr vom 12. bis 15. Oktober statt, im Anschluss an die jährliche IFRA Expo, die weltgrößte Fachmesse für die Zeitungs- und Medienbranche. Die Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Woche der Zeitungswelt werden Tausende von Zeitungsverlegern, CEOs, Geschäftsführern, Chefredakteuren und anderen Führungskräften von Zeitungen in die österreichische Kapitale ziehen. Nähere Informationen zu den Events finden Sie auf http://www.worldnewspaperweek.org/

Der 63. Weltkongress der Zeitungen steht unter dem Motto "Taking publishing to the next level" und beleuchtet neue Investitions- und Erlösstrategien, die von Medienunternehmen rund um den Globus entwickelt und umgesetzt werden.

Auf dem Kongress stehen folgende Themen im Mittelpunkt:

- Die Macht der Marke
- Investitionsstrategien
- Umweltfreundliche Produktion
- Das "nächste iPad" und neue Consumer-Technologien
- Neue Geschäftsmodelle innerhalb und außerhalb des Kerngeschäfts
- Digitales Publizieren und digitale Erlösmodelle
- Neue Ansätze für Leadership und Talentmanagement

Als weitere Referenten für den Kongress wurden bestätigt:

- Douglas J. Edwards, Vice President, Eastman Kodak Company, USA
- Phillip Crawley, Herausgeber und CEO, Globe and Mail, Kanada
- Pichai Chuensuksawadi, Chefredakteur, Bangkok Post, Thailand
- Dr. Alexandra Föderl-Schmid, Chefredakteurin, Der Standard, Österreich
- Ken Doctor, Medienanalyst und Autor von "Newsonomics", USA
- Wassilij Gatow, Leiter des RIA Novosti Media Lab, Russland
- Urs Gossweiler, CEO, Gossweiler Media AG, Schweiz
- Ulrik Haagerup, Nachrichtenchef, Danmarks Radio, Dänemark
- Peter Kropsch, Vorsitzender der Geschäftsführung, Austria Presse-Agentur, Österreich
- Damian Kudryavtsev, CEO, Verlagshaus Kommersant, Russland
- Mariam Mammen Mathew, COO, Manorama Online, Indien
- Mattias Miksche, CEO, Stardoll, Schweden
- Rolv Erik Ryssdal, CEO, Schibsted, Norwegen
- Karl Habsburg-Lothringen, Entrepeneur, Österreich
- Tom Cummings, Autor und Mitbegründer, Executive Learning Partnership, USA
- Soheil Dastyari, Geschäftsführer, Gruner + Jahr Corporate Editors, Deutschland
- Dr. Eva Weissenberger, Kleine Zeitung, Österreich

Gastgeber der vom Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) organisierten Veranstaltungen ist der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ). Rund um die Events gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm, darunter Ausflüge, Treffen mit österreichischen und internationalen Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur und vieles mehr.

Die fortlaufend aktualisierten Konferenzprogramme und weitere Details finden Sie unter http://www.worldnewspaperweek.org/