print logo

Gesundheit

Zeige Ergebnisse 71-80 von 99.
  • WHO fordert Schutz von Kindern vor digitaler Lebensmittelwerbung

    Neuer Bericht des WHO-Regionalbüros für Europa fordert sofortige Maßnahmen zum Schutz von Kindern vor der digitalen Vermarktung von Lebensmitteln.

    04.11.2016 | WHO-Regionalbüro für Europa

  • Verbot des Arzneimittel-Versandhandels ist das falsche Rezept

    Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel kritisiert ein mögliches Verbot, weil es den Interessen der Patienten widerspricht.

    31.10.2016 | Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh)

  • Verbot des Arzneimittel-Versandhandels ist das falsche Rezept

    Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel kritisiert ein mögliches Verbot, weil es den Interessen der Patienten widerspricht.

    31.10.2016 | Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh)

  • Digitalisierung im Gesundheitsbereich heißt Patientenorientierung

    D+S Gruppe stellt auf der Expopharm 2016 digitale Services für eine moderne Versorgung vor.

    10.10.2016 | D+S communication center management GmbH

  • Jeder Siebte sucht im Netz Rat bei Leidensgenossen

    Foren und Blogs zu Gesundheitsthemen sind beliebt. Jeder zweite Nutzer fühlt sich dank des Austauschs besser verstanden.

    26.09.2016 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

  • Wo Liegt die Zukunft der Apotheke?

    9. BVDVA-Kongress Am 1./2. Juni in Berlin #bvdva16.

    30.05.2016 | Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA)

  • Die Finalisten stehen fest!

    Verleihung des inspirato Pharma Marketing Awards.

    02.05.2016 | Inspirato GmbH | inspirato KONFERENZEN

  • Patienten wollen Zugang zu ihren Gesundheitsdaten

    E-Health-Gesetz verspricht bessere Versorgung dank digitaler Technologien.

    04.04.2016 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

  • Krankenkassen ignorieren mobiles Internet

    Neue Studie: Die 30 online-aktivsten Krankenversicherungen. 30 Prozent nicht auf Smartphones eingestellt. 17 Prozent verweigern Facebook-Kontakt.

    23.02.2016 | absolit Consulting

  • Krebs-Forscher von Kalle sieht großes Potenzial in Big Data

    Für medizinischen Fortschritt: 42 Prozent der Deutschen würden ihre Daten weitergeben.

    12.02.2016 | Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation GmbH

  •