print logo

Marktforschung allgemein

Zeige Ergebnisse 1-10 von 2137.
  • Zahl der Autos pro Haushalt nimmt zu

    68 % der Erwerbstätigen fuhren 2020 mit dem Auto zur Arbeit.

    17.09.2021 | Statistisches Bundesamt

  • Boom hält weiter an: 4 von 10 Menschen in Deutschland hören Podcasts

    Mehr als die Hälfte junger Menschen hört Podcasts. Wunschlänge für eine Folge steigt von 18 auf 28 Minuten.

    17.09.2021 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

  • So sind die deutschen Automarken auf YouTube unterwegs

    YouTube spielt eine immer wichtigere Rolle im Kaufprozess von Fahrzeugen.

    16.09.2021 | Team5pm Köln

  • Lebenshaltungskosten in der Schweiz 51 % höher als in Deutschland

    Preise in allen Nachbarstaaten außer Polen und Tschechien höher als in Deutschland.

    16.09.2021 | Statistisches Bundesamt

  • Vertrauen definiert den neuen Markenwert

    Edelman Trust Barometer 2021 Special Report zeigt Marken im gesellschaftspolitischen Spannungsfeld.

    15.09.2021 | Edelman GmbH

  • Globaler Markt für Unterhaltungselektronik: Aufwärtstrend oder Sättigungstendenz?

    Mit einem plus von 18 Prozent setzt sich der Wachstumstrend bei Unterhaltungselektronik fort.

    15.09.2021 | GfK SE

  • Rowenta ist Biggest Mover im September 2021

    Den zweiten Rang im Beobachtungszeitraum August 2021 im Vergleich zum Vormonat Juli 2021 erreicht die Unternehmensgruppe Liebherr.

    15.09.2021 | YouGov Deutschland GmbH

  • Marketing-Budgets der deutschen Industrie steigen 2021 um 16 Prozent

    Der größte Budget-Anteil fließt mit rund 27 Prozent nach wie vor in den Bereich „Messen und Events“.

    13.09.2021 | Bundesverband Industrie Kommunikation (bvik)

  • Beschäftigte fordern mehr Klimaschutz der Unternehmen

    Die Mehrheit der Beschäftigten begrüßt zwar die Forderung nach mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz der Unternehmen in Deutschland.

    13.09.2021 | Bertelsmann Stiftung

  • Hohe Staatsverschuldung schürt Geldsorgen der Deutschen

    Vor einem Konjunktureinbruch fürchten sich deutlich weniger Menschen als noch vor einem Jahr. Umweltängste bleiben moderat – bis zur Flutkatastrophe.

    10.09.2021 | R+V Versicherung

  •