print logo
- Anzeige -
15.05.2018 - 15.05.2018 | Starnberg | Seminar

Bewusste Kommunikation & Gelassenheit. Glaubwürdigkeit. Ziele erreichen. Herausfordernde Gespräche. Diplomatische Brücken. Provokationen parieren.

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Ist Ihr eigenes Kommunikationsverhalten und das Ihrer Kommunikationspartner in wichtigen Situationen geprägt von Kampf und Gegnerschaft? Wollen Sie in Verhandlungen manchmal mit dem Kopf durch die Wand, ohne die Anderen »mitzunehmen»? Stoßen Sie bei Gesprächen mit Kollegen, Mitarbeitern und Kunden häufig auf Widerstand, obwohl Sie doch nur überzeugen wollen? In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen einer klaren, deutlichen und zugleich konstruktiven Kommunikation kennen. Denn Diplomatie heißt, zuvorkommend und selbstbehauptend zu sein!

Gewinn

> Sie führen herausfordernde Gespräche mit Fingerspitzengefühl und lernen, destruktive Gegnerschaft und Härte zu vermindern.
> Sie lernen Ihre eigenen inneren Befürworter aber auch die inneren Widersacher in Bezug auf Diplomatie kennen.
> Sie lernen, kommunikative »Teufelskreise« und ihre Dynamik zu erkennen, zu beenden und zu vermeiden.
> Sie lernen, unbewusste Körpermuster, die einer diplomatischen Kommunikation widersprechen, bewusst wahrzunehmen und in Kongruenz mit Ihrem inneren Anliegen zu bringen.
> Sie lernen, statt kommunikativer Fronten diplomatische Brücken zu bauen.
> Sie erhalten Tipps und Anregungen, wie Sie mit Angriffen und Provokationen umgehen können, ohne selber mit provokativer Abwertung zu reagieren.
> Sie lernen, für Ihre Überzeugungen einzustehen und andere »mit ins Boot zu holen«.
> Sie lernen, Ihren Gesprächspartner wirklich zu verstehen.
> Sie lernen Miteinander statt Gegeneinander.
> Sie lernen mehr Gelassenheit im kommunikativen Alltag.

Denn Diplomatie ist das Zusammenspiel von innerer Einstellung und erlerntem Handwerk!


Methoden


Sie spielen in diesem Seminar eine aktive Rolle, denn wir wollen, dass Sie an Ihren eigenen »Diplomatie-Themen« arbeiten. Deshalb stehen in diesem Seminar Übungen sowie Rollenspiele zu »Ihren« beruflichen Situationen im Vordergrund. Kurzvorträge, Einführungen in die verschiedenen Modelle der verbalen und nonverbalen Kommunikation, Trainerfeedback und die Möglichkeit, das Gelernte in konkreten Situationen individuell auszuprobieren, bilden dabei die Grundlage dieses Seminars.

Seminarprogramm:



Files: