print logo
- Anzeige -
24.09.2019 - 25.09.2019 | Starnberg | Seminar

ERKENNEN - ENTSCHLÜSSELN - VERHINDERN >> PRAXISSEMINAR MIT BEGRENZTER TEILNEHMERZAHL<<

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)

Mit diesem Seminar wenden wir uns an alle, die das Verhalten ihres Gegenübers richtig lesen, verstehen und einschätzen wollen. Angesprochen sind alle
Fach- und Führungskräfte, deren Ziel es ist, das Lesen des Verhaltens im Berufsleben gewinnbringend einzusetzen, und die mit der Auswahl und Aufnahme
von potenziellen Bewerbern konfrontiert sind. Ebenso richtet sich das Seminar an Personalberater, Mitarbeiter aus Personalabteilungen, Recruiter, HR-Verantwortliche und Führungskräfte sowie an alle, für die eine gute Menschenkenntnis unerlässlich ist und deren Aufgabe es ist, Gruppen zum Erfolg zu führen!



SCHWERPUNKTE DES SEMINARS "MACHTSPIELE UND MANIPULATION IN TEAMPROZESSEN
"


• Wo und wie agieren die Drahtzieher?
• Offene Attacken und verborgene Angriffe
• Konflikte im Team durch qualitative Kommunikation lösen
• Wie Dynamiken entstehen, und wie man mit unerwünschten Dynamiken umgeht
• Persönlichkeitsmarker von Narzissten, Psychopathen, Soziopathen, Dramaqueens, Opfern und Co.
• Wie man Gruppen erfolgreich steuert, leitet und Konflikte gesund austrägt
Nach diesem Seminar können Sie
• Manipulationen durch Menschen in Gruppen erkennen
• Drahtzieher ausfindig machen und ihnen den Weg abschneiden
• sehen, wann und wie Sie Ihre Mitarbeiter schützen können
• ein stabiles Sicherheitsnetz schaffen
• in Krisensituationen die Notbremse ziehen und Lösungen entwickeln


INHALTE DES SEMINARS "MACHTSPIELE UND MANIPULATION IN TEAMPROZESSEN"


Warum sollte Ich das Seminar Machtspiele und Manipulation in Teamprozessen besuchen?

Wir manipulieren ständig und werden manipuliert. Die unterschiedlichen Manipulationsstufen und Formen reichen von der alltäglichen bis zur bösartigen Manipulation. Wo Menschen zusammenkommen, zeigen sich Dynamiken, die Mitglieder in Teams blockieren und die Leistungsfähigkeit eindämmen können. Offensichtliche, aber auch exzellente Manipulatoren unterwandern Gruppen und Teams – sie sind sowohl in der Führungsebene als auch unter Gruppen- und Teammitgliedern zu finden.

Unternehmen bieten einen großen Nährboden für Mobbing und psychologische Kriegsführung. Existenzängste von Mitarbeitern, narzisstische und psychopathische Persönlichkeiten, Kampf um den Arbeitsplatz oder um die bessere Position nehmen oft Formen an, denen Unternehmen nicht mehr gewachsen sind – unter anderem, weil den Verantwortlichen häufig nicht bewusst ist, wo sich die hemmenden oder agierenden Personen befinden.

Offene Attacken oder verborgene Angriffe, Übergriffe und Gemeinheiten gehören zum betrieblichen Alltag. Das Ziel jedes Unternehmens muss es sein, ein Umfeld für die Mitarbeiter zu schaffen, in dem sie gefördert und gefordert werden und Leistung bringen können. So drastisch, wie die „betriebliche Kriminalität“ hier beschrieben wurde, muss sie noch nicht einmal sein. Kleinere oder größere Konflikte, die im Team entstehen, werden entweder offen ausgelebt oder unter den Teppich gekehrt. Die Menschen kommunizieren zu wenig in guter Qualität miteinander, sprechen Anliegen, Ängste, Wünsche, Anweisungen unklar oder nicht aus. All dies mindert die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter und bedeutet für Unternehmen oft einen großen Verlust.


Zum ausführlichen Programm und Anmeldung: HIER!




Files: