print logo
- Anzeige -
23.09.2015 - 23.09.2015 | Stuttgart

Die zentrale Frage der Veranstaltung soll sein, welche Möglichkeiten Online-Kanäle und -Medien bieten und wo ihre Grenzen liegen.

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Bürgerbeteiligung hat sich in den letzten Jahren zu einem immer bedeutenderen Thema in der Politikgestaltung entwickelt. Vor allem bei kommunalen Projekten wünschen sich Bürger Beteiligung und Mitsprache. Dies stellt Politik und Verwaltung vor neue Herausforderungen. Meist sind Ressourcen aber knapp und das Wissen über Beteiligungsinstrumente kaum verbreitet. Die Online-Kommunikation stellt hierbei ein unterstützendes Element dar. Die zentrale Frage der Veranstaltung soll sein, welche Möglichkeiten Online-Kanäle und -Medien hinsichtlich Kommunikation/Information und Partizipation bieten und wo ihre Grenzen liegen.

// Referenten:
- Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg
- Felix Gekeler, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Stuttgart


Programm:
• Begrüßung und Vorstellung des Beteiligungsportals
• Was kann Onlinebeteiligung leisten und was nicht? Das Beispiel Beteiligungsportal Baden-Württemberg
• Online-Beteiligung in Wissenschaft und Praxis
• Diskussionsrunde mit dem Auditorium
• Get-Together


Anmeldung:
Die Anmeldung ist bis zum 16. September 2015 erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.


Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.


Veranstaltungsseite:
http://innovation.mfg.de/akademie/onlinebeteiligung