print logo
- Anzeige -
15.09.2015 - 15.09.2015 | Stuttgart

Der Workshop beleuchtet die rechtlichen und technischen Seiten eines Lizenzmanagements, um so die Chancen von OSS nutzen zu können.

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Der Einsatz von Open Source Software (OSS) kann Lizenzkosten senken, mehr Flexibilität erlauben und so Lösungen insgesamt beschleunigen. Mit dem vermehrten Einsatz von OSS wächst aber auch die Herausforderung, einen Überblick über die eingesetzten Komponenten und Lizenzen zu behalten. Besonders der sogenannte Copyleft-Effekt kann die kommerzielle Verwertung proprietärer Programmteile gefährden, wenn diese gemeinsam mit OSS-Komponenten vertrieben werden. Das Seminar beleuchtet die rechtlichen und technischen Seiten eines Lizenzmanagements, das hilft, die Risiken beherrschbar zu machen.

// Referenten:
- Dr. iur. Uwe K. Schneider, Vogel & Partner Rechtsanwälte, Karlsruhe
- Dr.-Ing. Jan Wörner, KTC – Karlsruhe Technology Consulting GmbH, Karlsruhe


Programm:
• Beispiele der Anwendung von OSS
• Chancen und technische Risiken von OSS
• Maßstab der Compliance: OSS-Lizenzen
• Rechtliche Risiken der Non-Compliance
• Gemeinsamkeiten von OSS-Lizenzen
• Der Copyleft-Effekt: Herausforderung und Differenzierung
• Beispiele populärer OSS-Lizenzen (GPL, LGPL, Apache, …)
• OSS-Lizenzmanagement
• Case Studies (ggf. in Gruppenarbeit)
• Fragen und Antworten


Anmeldung:
Die Anmeldung ist bis zum 08. September 2015 erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.


Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt 295,- Euro zzgl. MwSt., für OSB Alliance-Mitglieder 195,- Euro zzgl. MwSt. (jeweils inkl. Mittagessen).


Veranstaltungsseite:
http://innovation.mfg.de/akademie/opensource