print logo

19.05.2021 - 19.05.2021 | online | Kongress

„The complete picture“: Von Bitcoins über Mobile Payment & Smart Finance bis hin zu „Taxation of Digital“

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)

Next-Gen-Payment: Facts & Fiction?
Mittwoch, 19.05.2021 - 12:00 bis 18:00 Uhr

 

Buzzwords aller Orten, einige Beispiele: „Krypto-Währung“ ist eines jener Buzzwords, das zwar Vielen bekannt, aber Wenigen wirklich richtig geläufig ist, „Smart Finance“ ruft als Oberbegriff für viele unterschiedliche Ansätze im Finanzbereich Begeisterung bei den einen und Bedenken bei anderen hervor. Und Mobile Payment per Smartphone gilt als gesetzt, selbst wenn hierzulande eher ein „Ferner-liefen“-Tatbestand. Was ist da eigentlich Sache?

Die „Digitale Wirtschaft“ ist bekanntermassen vom Begrifflichen her ein schwieriges Terrain. Da wird schon mal die Ausstattung von Schulen mit Laptops oder Tablets als deren perfekte Digitalisierung verstanden, Online-Meetings gelten plötzlich im Verständnis vieler Führungskräfte nicht mehr als reale Kommunikation, sondern als „virtuell“ - und sowieso sei überall KI „drin“. Einen neuen Grad an Komplexität erreicht die Diskussion zum Digitalen aber, wenn es um den Finanzsektor geht. Dabei betrifft das  höchst unterschiedliche Sachverhalte, mit unterschiedlichen Historien, Playern und Auswirkungen:

  • Mobile Payment wird zwar hierzulande (noch?) von einem nur geringen Anteil der Konsumenten zur Bezahlung mit dem Smartphone genutzt (aber in anderen Teilen der Welt ist das ganz anders) und hierzulande meist als Bezahlung mit der Kreditkarte verstanden,
  • Das Hype-Potenzial von Bitcoin erwies sich bisher als unschlagbar – das Verständnis reicht von Bitcoin als Synonym für spekulative Geldanlage über Lösegeldzahlung für Ransomware-Opfer bis zur Darknet-Währung,
  • Fintechs und InsureTechs verfolgen eine große Bandbreite unterschiedlichster Digital-Lösungen – mit einem gemeinsamen Nenner: Sie gelten vielfach als die „smarten“ unter den Techs.
  • Digital Taxation, die Besteuerung der digitalen Ökonomie, ist vor allem in der Diskussion bezüglich des Auseinanderklaffens von Umsätzen, die mit Käufern irgendwo vor Ort gemacht werden, aber deren Niederschlag in den Büchern und damit der Besteuerung an ganz anderer Stelle erfolgt.
Im kommenden Experten-Roundtable der deutschen ict + medienakademie sollen finanz- und steuerwirtschaftliche Felder, die durch die Digitalisierung besondere Beachtung erfahren haben, aus verschiedenen Blickwinkeln vorgestellt und Überlegungen über die weitere Entwicklung diskutiert werden.