print logo
- Anzeige -
26.03.2020 - 28.03.2020 | Köln | Kongress

Das Nicht-Event für die Digitale Transformation unter dem Titel "FromDom2Dome"

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Next Act 2020
am 26.-28..3.2020 in Köln
#NextAct2020


NextAct, das Nicht-Event für die Digitale Transformation, wird vom 26. Mai bis zum 28. Mai 2020 unter dem Titel „FromDom2Dome“ in Köln fortgesetzt.


Unser bewährter Anspruch „Vision, Inspiration & Transpiration“ wird diesmal zu unserem 5ten (NextAct) bzw. 20ten (Competence Site) Jubiläum allerdings in vollkommen neuen Dimensionen realisiert. Nicht nur, dass wir erstmalig vierstellig werden und damit das exponentielle Wachstum fortsetzen wollen. Die Locations werden zudem noch jenseits von Bauwerk (2016 und 2017), Vorzeige-Autohaus (2018) oder Phantasialand (2019) wahre Offenbarungen der Architektur sein.

Der Dom – die Kathedrale der Gotik als Aufbruch
Im Jahre des Herrn 2020 denken wir im Rahmen von „FromDom2Dome“ weit über den Tag hinaus über die alten und neuen Kathedralen unserer Zeit nach. Der Kölner Dom oder auch Notre Dame waren die disruptiven Moonshots ihrer Zeit, die schon vor Jahrhunderten und bis heute die Menschen in Erstaunen setzten.

Insofern ist der Dom ein würdiger Ausgangspunkt.

Domes – die neuen Kathedralen des Aufbruchs
Neue Zeiten erfordern wieder neue Lösungen! Die Kathedralen unserer Zeit sind nicht monolithische Monumente, die dem Plan eines genialen Baumeisters folgen, sondern das fluide Werk von Netzwerken, Ausdruck der Kompetenz der vielen.
Unter einer Kuppel (Domes) oder in einem agilen (Raum)Schiff oder einer Zelle eines Ecosystems finden sich Menschen für ihren kognitiv-kollaborativen Aufbruch zusammen. Um diesen Wandel zu transportieren wird daher auch nach „Bauwerk“, „Autohaus“ und „Phantasialand“ diesmal ein Netz von Kuppelzelten in einem etwas „extraterrestrischen“ Kontext der hoffentlich inspirierende Raum für Kokreation bis hin zu Moonshots sein.


Veranstalter: das Team der Competence Site bzw. der NetSkill Solutions, einem Spin-Off der Fraunhofer-Gesellschaft