print logo

17.10.2014 - 17.10.2014

Grundlagen der Konzeption und Erstellung eines Newsletters, der angeklickt und gelesen statt gelöscht wird.

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Ob durch Response-Funktionen, Bestellmöglichkeiten oder Umfragen – E-Mail-Newsletter bieten mehr Dialogmöglichkeiten als andere Direktmarketinginstrumente. Im Gegensatz zu den USA sind gute Online-Newsletter im deutschen Fachverlagsmarkt noch selten, obwohl sie durch den kostengünstigen und zeitnahen Versand ein effektives Instrument der Kundenbindung darstellen. Damit der Online-Newsletter gelesen und nicht gelöscht wird, sind jedoch einige zentrale Aspekte zu beachten: Neben der sprachlichen und inhaltlichen Qualität zählen dazu die richtige Frequenz und eine ansprechende Gestaltung. Werden diese Erfolgskriterien beachtet, eignet sich der Online-Newsletter auch als Appetizer für kostenpflichtigen Content – ein Modell, das in den USA viele Anbieter von Fachinformation bereits erfolgreich einsetzen.

Seminarziel

Das Seminar vermittelt Grundlagen der Konzeption und Erstellung eines Newsletters, der angeklickt und gelesen statt gelöscht wird.

Themen

Einführung
- Printprodukt vs. Newsletter: Stärken und Schwächen
- Permission: Definition und Erlangung
- Rechtslage bei der Adressgewinnung
- Adressgewinnung auf der eigenen Homepage

Newsletter
- Die Weitervermarktung von E-Mail- Adressen
- Zusatzgeschäft mit Stand-Alones
- Anzeigenformate im Newsletter
- HTML-Formate: Akzeptanz nachladbarer Bilder gegenüber Inline
- Inhalte im Newsletter oder Teasertext plus Hyperlink?
- Umfang des Newsletters
- Absender und Betreffzeile
- Versandzeitpunkt und Frequenz
- Welche Themen kommen an?
- Wie man dauerhaft hohe Klickraten erreicht

Gestaltung
- Der richtige Text- und Bildanteil
- Workflow, Konzeption und inhaltliche Erstellung eines Newsletters
- Was bei Gestaltung, Layout und Textwahl zu beachten ist
- Welche Regeln klassischer Direktmailings bei E-Mail versagen

Software und Erfolgskontrolle
- Wie die Blockierung durch Spamfilter verhindert wird
- Bewertung von Spam-Faktoren
- Warum Soft- und Hardbounces den Verteiler ruinieren
- Personalisierte Zählpixel und messbare Links
- Erfolgskontrolle und Reporting
- Welche Kennwerte beim E-Mail- Marketing geliefert werden
- Kriterien für die Softwareauswahl

Methoden

Vortrag, Diskussion, übungen, Praxisbeispiele, Erstellung und Live-Versand eines Newsletters.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Fachverlagen, vor allem Marketingverantwortliche.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
http://www.buchakademie.de/seminare/fachmedien/onlinenewsletter_fuer_fachverlage.php