print logo

04.12.2013 - 04.12.2013 | Stuttgart

Die Veranstaltung vermittelt Bedeutung, Erfahrungen und Potenziale anhand von Beispielen aus der Praxis.

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
In der Investitionsgüterindustrie spielt Social Media mit Facebook, Twitter, YouTube & Co. eine immer größere Rolle. Die Social-Media-Plattformen und Suchmaschinen werden kontinuierlich von Unternehmen, Arbeitnehmern, Kunden und Privatpersonen mit Meinungen gefüttert und durchsucht. Unternehmen sowie Bewerber treffen ihre Entscheidung aufgrund von Suchergebnissen bei Google – und zunehmend in den sozialen Netzwerken. Die Veranstaltung beleuchtet die aktuelle Bedeutung von Social Media für die Investitionsgüterindustrie. Erfahrungen und Potenziale werden anhand von Praxisbeispielen aufgezeigt.

Programm:

- Überblick: Social Media im Maschinen- und Anlagenbau
- Relevanz von Messen und Print im B2B und die Verbindung zu Social Media
- Das B2B-Social-Media-Ranking induux
- Praxisberichte: Social Media bei Liebherr, AFRISO und EGS Automatisierungstechnik
- Get-Together

Referenten:

- Thomas Beck, Kommunikationsverband Club Stuttgart
- Tobias Ilg, Firmengruppe Liebherr, Biberach an der Riss
- Johannes Muck, AFRISO Deutschland, Güglingen
- Thomas Riegler, VDMA, Frankfurt
- Heiko Röhrig, EGS Automatisierungstechnik, Donaueschingen
- Veikko Wünsche, Lightwerk Internetagentur, Stuttgart
- Moderation: Ulrich Winchenbach, MFG Innovationsagentur für IT und Medien, Stuttgart

Die Anmeldunt erfolgt unter:
http://innovation.mfg.de/akademie/investitionsgueter

Die Anmeldung ist bis zum 27. November 2013 erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.