print logo

07.10.2014 - 07.10.2014 | Stuttgart

Das Seminar richtet sich an alle, die mit Terminologiearbeit im Unternehmen beginnen oder diese ausbauen wollen.

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Terminologiemanagement hat den Aufbau einer einheitlichen Unternehmens(fach)sprache zum Ziel, damit Fachwörter und unternehmensspezifische Begriffe, Wordings und Produktnamen unternehmens- und auch weltweit konsistent benannt werden. Unternehmen, die sich damit beschäftigen oder zukünftig beschäftigen wollen, stehen zunächst vor (mindestens) drei großen Fragen: Wer soll die Arbeit machen? Wie kommt man am besten zum Ziel? Und warum ist eine einheitliche Unternehmensterminologie überhaupt wichtig? Das Seminar zeigt die Schritte einer strukturierten Terminologiearbeit und soll dabei helfen, diese Fragen zu beantworten.

Programm:

• Herausforderung und Nutzen von Terminologiemanagement in Unternehmen
• Grundlagen der praktischen Terminologiearbeit
• Erstellung von Terminologie in einer oder
mehreren Sprachen: Strukturen, Techniken, Regeln, Besonderheiten (z.B. Softwareoberflächen)
• Rollenverteilung, Verantwortungsbereiche, mögliche Szenarien im Unternehmen
• Terminologieverwaltung/-systeme: Bereitstellung der Daten, Einsatz und Pflege

Referentin: Jasmin Nesbigall, Leitung Terminologiemanagement, oneword GmbH, Böblingen

Anmeldung unter:
http://www.innovation.mfg.de/akademie/terminologie

Anmeldung bis zum 30. September 2014 erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.
Die Teilnahmegebühr beträgt 145,- Euro zzgl. MwSt.