print logo

10.11.2010 - 10.11.2010 | Hannover

die Internet(Un)konferenz

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
ConventionCamp – die Internet(Un)konferenz
10.11.2010, 08:00 bis 18:15 in Hannover

Das ConventionCamp ist die interaktive Fachkonferenz zur digitalen Zukunft, die Akteure aus Wirtschaft, Forschung und der Web-2.0-Szene gemeinsam gestalten. (Un)Konferenz bedeutet, dass jeder Teilnehmer auch Referent sein kann. Freie Sessions im Programm können für eigene Beiträge, interaktive Workshops und den aktiven Erfahrungsaustausch genutzt werden. Das ConventionCamp ist damit eine bewusste Mischung aus klassischem Kongress- und innovativem Barcamp-Format.

Die Top-Themen 2010:

1. Smart cities
Unsere Städte werden digitaler und intelligenter. Der permanente "smart city"-Prozess betrifft schon jetzt fast alle Bereiche urbanen Lebens. Als "smart city" werden Städte bezeichnet, bei denen Entwicklung und Investments mit einem hohen Grad an Vernetzung und Mitbestimmung umgesetzt werden. Innovative Projekte und Konzepte z.B. in den Bereichen Verkehr, Energie, Wirtschaft, E-Government bzw. Intelligente Verwaltung werden vorgestellt und diskutiert.

Mehr unter: http://www.conventioncamp.de/

2. Mobile evolution
Die Wertschöpfung und Evolutionsgeschwindigkeit im Bereich mobiler Hard- und Software (Apps) ist extrem hoch. Anwendungsfälle und die weitere Entwicklung ist zentrales Thema des ConventionCamps und wird um aktuelle Trends wie Augmented Reality (computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung) und Location Based Services ergänzt.

3. Future commerce
E-Commerce ist als Wachstumstreiber etabliert. Doch wie sieht E-Commerce der nächsten Generation aus? Mobile Commerce, Social Commerce, Neuromarketing, Fansumer-Bewegung, Conversion Optimierung und Micropayment sind hierbei Schwerpunktthemen.

4. Digital society
Vernetzung und die unaufhaltsam voranschreitende Digitalisierung wirkt sich zunehmend auf unser tägliches Leben und soziale Bereiche der Gesellschaft aus. Welche Chancen und Risiken bestehen? Es geht um die interdisziplinäre und generationenübergreifende Zukunftsgestaltung.

5. Digital working
Arbeitsmodelle der Zukunft werden von Startups, kreativen Freelancern und Agenturen schon heute von Form von Co-working und Co-working Spaces praktiziert und angeboten. Arbeitsprozesse und Arbeitsformen der Zukunft sind kollaborativ, vernetzt und natürlich hochgradig digital. Neue Arbeitsformen und Enterprise-2.0-Anwendungen werden gezeigt und diskutiert.

Mit knapp 1.000 Anmeldungen war das 2. ConventionCamp 2009 ein Erfolg, der die Veranstaltung unter die fünf größten deutschen Internetevents gebracht hat. Für 2010 setzen die Veranstalter auf die interdisziplinäre Mischung, internationale Top-Referenten sowie zusätzliche Interaktivformate der über 30 Programm-Sessions (u.a. Keynotes, Diskussionen, Podien, Workshops und Speed-Datings).